Legitimationsprüfung für den Kreditantrag

Wie funktionieren Postident und Videoident?

Legitimation wie funktionieren Postident und Videoident

16. August 2018

Als Kreditinstitut ist die Creditplus Bank durch das Geldwäschegesetz gesetzlich verpflichtet, die Identität eines Kunden festzustellen. Hier erklären wir kurz die beiden Verfahren, die dabei zum Einsatz kommen: Postident und Videoident.

Wie funktioniert das Postident-Verfahren?

Wenn Sie bei Creditplus einen Kredit beantragen, erhalten Sie mit den Kreditunterlagen einen Postident-Coupon. Mit diesem Dokument und einem gültigen Legitimationspapier, beispielsweise Personalausweis oder Reisepass, gehen Sie zu einer beliebigen Filiale der Deutschen Post. Dort erledigen die Mitarbeiter alles Weitere für Sie. Das Postident-Verfahren ist für unsere Kunden kostenlos.

Wenn Sie keinen deutschen Ausweis besitzen, erkundigen Sie sich bitte in einer Postfiliale, ob Sie das Postident dort durchführen können. Falls es bei der Post nicht möglich ist, können Sie sich alternativ auch in Ihrer nächstgelegenen Creditplus-Filiale persönlich legitimieren. Bitte vereinbaren Sie dafür vorab einen Termin.

Wie funktioniert Videoident?

Beim Videoident kann ein Kunde sich – im Gegensatz zu Postident – von zu Hause aus legitimieren. Für die Identifikation per Video benötigen Sie lediglich ein Laptop, Smartphone oder Tablet mit integrierter Webcam sowie eine stabile Internetverbindung. Wenn Sie den Vorgang starten, werden Sie in einem Videochat mit einem Berater verbunden, der Sie durch den gesamten Legitimationsprozess führt. Dieses digitale Verfahren beschleunigt den gesamten Vorgang, da der Postweg entfällt.

Noch Fragen?

Wenn Sie noch Fragen zur Legitimation mittels Postident oder Videoident haben, können Sie sie gerne in einem Kommentar unter diesem Beitrag stellen. Bitte achten Sie dabei darauf, dass Sie keine persönlichen Daten veröffentlichen.

Sabine Birk

SABINE BIRK

Unternehmenskommunikation/ Social Media bei Creditplus


Kommentieren Sie diesen Artikel