Volle Flexibilität: Reisen mit der Kreditkarte

Kontaktloses, flexibles Zahlen liegt im Trend. Das hat Vorteile im Alltag – vor allem aber im Urlaub.

Endlich wieder Reisen! Die Urlaubssaison steht an und viele Reiseziele sind wieder erreichbar. Neben Vorfreude, Buchungen und Kofferpacken gehört zur Vorbereitung auch, sich mit Bargeld in der Landeswährung einzudecken. So sah das zumindest in der Vergangenheit aus. Inzwischen kann man vor Ort Geld abheben – innerhalb der EU auch mit der EC-Karte, in den meisten Ländern aber nur mit der Kreditkarte. Seit ein paar Jahren wird auch das kontaktlose Bezahlen immer verbreiteter, im Ausland deutlich schneller als in Deutschland.

Kontaktlos ist in Deutschland angekommen

In der Coronapandemie hat sich das geändert: Ein Viertel der Deutschen würde laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov häufiger kontaktlos zahlen, wenn sie die Gelegenheit hätten. Das kontaktlose Bezahlen ist also auch bei den Bargeld-liebenden Deutschen angekommen. Die meisten EC- und Kreditkarten haben die nötigen Chips bereits eingebaut. Viele Händler ermöglichen auch das Zahlen per Smartphone, mit Bezahldiensten wie Apple Pay und Google Wallet oder mit digitalen Bankkarten. Auch die Kassen-Technologie schreitet voran und kommt dem Trend entgegen.

Das hat nicht nur hygienische Vorteile. An der Kasse geht das kontaktlose Bezahlen deutlich schneller als das Bezahlen mit Bargeld. Die Karte oder das Handy muss nur kurz auf das Lesegerät gelegt werden, schon ist der Bezahlvorgang abgeschlossen. Wer weniger Bargeld braucht, muss auch seltener zur Bank gehen. Und wenn jede Zahlung über eine Karte oder das Handy läuft, hat man seine Ausgaben und Einnahmen ganz genau im Blick.

Kreditkarten verbinden kontaktloses und flexibles Bezahlen

In vielen Urlaubsländern wird fast ausschließlich mit Kreditkarte bezahlt. Vor allem in den skandinavischen Ländern wie Schweden und Dänemark hat die Kreditkarte nicht nur das Bargeld, sondern auch die EC-Karte fast vollständig verdrängt. Ob im Supermarkt, beim Brötchenholen oder im Taxi – überall kann man mit Kreditkarte zahlen.

Auch dieser Trend ist in Deutschland deutlich zu spüren: Immer mehr Kassensysteme und Händler akzeptieren Kreditkarten. Der Grund dafür: Kreditkarten bieten für Unternehmen und Kund:innen viele Vorteile. Der größte Vorteil für den Alltag: Innerhalb des Kreditrahmens hat man große finanzielle Freiheiten.

International sicher unterwegs

Egal ob im Urlaub oder im Alltag – Kreditkarten ermöglichen sicheres und flexibles Bezahlen. Die Creditplus-Könnerkarte ist zum Beispiel mit der 3D-Secure-Technik gesichert, um auch im Internet eine sichere Bezahlung zu ermöglichen. Als Visa-Karte wird sie international anerkannt. Kontaktloses Bezahlen und die Zahlung mit dem Smartphone sind natürlich möglich.

Vor allem passt sich die Könnerkarte flexibel an Ihre Nutzer:innen an: Statt alle Ausgaben am Ende des Monats auf einen Schlag zurückzuzahlen, können Könnerkarten-Nutzer:innen eine Teilbetrag-Rückzahlung vereinbaren. Eine Kreditkarte, die sich flexibel an die eigenen Bedürfnisse anpasst, ist in unsicheren Zeiten wichtig, aber auch, wenn der Urlaub etwas größer ausfallen soll. Wenn dann wieder etwas mehr Geld auf dem Konto ist, reicht eine Überweisung auf das Kreditkartenkonto – Sondertilgungen sind also möglich. So steht der langersehnten Reise nichts mehr im Wege!

Mehr Informationen zur Könnerkarte gibt es hier:  https://www.creditplus.de/kredite/kreditkarte/