Verbraucherindex Frühjahr 2016

Mehrheit der Deutschen plant große Anschaffungen

Beim Möbelkauf

10. Mai 2016

Kaufkraft und Konsumneigung sind seit Herbst 2015 gestiegen. Drei Viertel der Deutschen erwarten einen verbesserten Lebensstandard. Das hat eine repräsentative Studie unter 2.000 Bundesbürgern im Auftrag von CreditPlus ergeben.

73 Prozent der Deutschen erwarten in den kommenden Monaten eine positive Entwicklungihres Lebensstandards und Haushaltseinkommens. Der CreditPlus Verbraucherindex gewinnt 2,5 Punkte und erreicht einen Wert von 100 Punkten. Die leichte Eintrübung der Verbraucherstimmung vom Herbst 2015 ist damit wieder wettgemacht. Der Verbraucherindex ist aktuell auf dem Niveau vom vorherigen Frühjahr. Der Index untersucht jeweils im Frühjahr und Herbst das Konsumverhalten in Deutschland.

„Die Ersparnisse der Deutschen sind gewachsen und die Bundesbürger erwarten eine positive Entwicklung ihres Einkommens“, sagt Jan W. Wagner, Vorstandsvorsitzender der CreditPlus Bank. „Die Deutschen haben im Frühjahr wieder mehr Lust und Möglichkeiten, Geld auszugeben.“

Mehrheit der Deutschen plant große Anschaffungen

Während im Herbst 2015 noch 55 Prozent in den kommenden drei Monaten hohe Ausgaben für ein Auto, Möbel, teure Elektrogeräte oder eine Reise planten, sind es derzeit bereits 60 Prozent. Jeder dritte Deutsche (33 Prozent) hat in den nächsten drei Monaten sogar mehr als eine größere Anschaffung geplant. Das sind fünf Prozentpunkte mehr, als noch vor einem halben Jahr. Der CreditPlus-Branchenindex verknüpft den Verbraucherindex mit der Kaufabsicht und dem Ausgabepotenzial. Vor allem durch die Zunahme der Kaufabsichten steigt er daher um 8,6 Punkte auf aktuell 98,6 Punkte.

Die ausführliche Studie „CreditPlus Verbraucherindex Frühjahr 2016“ finden Sie Newsroom auf creditplus.de zum Download.

Sabine Birk

SABINE BIRK

Unternehmenskommunikation/ Social Media bei CreditPlus


Kommentieren Sie diesen Artikel