Unsere 6 Freitzeittipps für die Feiertage

Den gewohnten Freizeitaktivitäten im Frühjahr lässt sich aufgrund der Corona-Pandemie nicht nachgehen. Dennoch lockt es viele bei milden Temperaturen ins Freie. Dazu steht das zweite Osterfest unter den besonderen Umständen vor der Tür.

Stellt sich für viele die Frage: Was machen wir an Ostern? Wir haben unsere Tipps für zu Hause und für draußen – natürlich unter Corona-Maßnahmen – für euch zusammengefasst.  

Freizeittipps für zu Hause

Tipp 1: Backen!
Statt dem begehrten Bananenbrot, welches in der bisherigen Lockdown-Phase sehr beliebt war, haben wir für euch ein Rezept für einen klassischen Hefezopf. Auch wenn der Osterbrunch in diesem Jahr im kleinen Kreis stattfindet, darf dieser nicht fehlen! Die goldgelbe Kruste mit einem fluffigen Teig gehört einfach zu Ostern wie bunte Eier und der Osterhase. Ein leckeres Rezept zum Nachbacken erfreut Groß und Klein.

Zutaten:

250 mlMilch
500 gMehl
75 gButter, weich
1Ei
1Eigelb
1 PriseSalz
1 PäckchenVanillin-Zucker
1 WürfelHefe
0,5 ELZucker

Zubereitung:

  1. Mehl, Salz, Vanillinzucker und Zucker vermischen.
  2. Milch lauwarm erwärmen und die Hefe hinzugeben. Unter Rühren auflösen.
  3. Mehlmischung mit der Milch, dem Ei und der Butter zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  4. Den Teig 45 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.
  5. Anschließend Teig dritteln und drei Stränge formen. Anschließend zu einem Zopf flechten. Nochmals 30 Minuten gehen lassen.
  6. Den Zopf bei 200 Grad circa 30 Minuten im Ofen backen.

Tipp 2: DIY Ostereier natürlich färben

In ein paar Tagen ist Ostern und es fehlt noch die passende Deko? Kein Grund in Panik zu geraten. Mit unserer DIY Anleitung, könnt ihr mit natürlichen Stoffen Ostereier färben. Neben einem frischen Hefezopf dürfen natürlich auch bunte Eier an Ostern nicht fehlen. Die Farbauswahl ist riesig und die Eier lassen sich auch mit Naturmaterialien sehr gut färben. Die wichtigsten Farben zusammengefasst:

  • Rot/ Pink: Roter Rübensaft, rote Speisezwiebeln oder rote Beete
  • Grün: Spinat, Brennnesseln
  • Blau: Rotkohl
  • Orange: Karotte
  • Gelb: Safran, Kamillenblüten, Kurkuma

Zum Färben der Eier einfach den Saft oder die festen, zerhackten Zutaten mit 1,5 l Wasser aufgießen, die Eier hineinlegen und alles etwa 10 Minuten kochen.

Tipp 3: DIY Osterdekoration Level 2

Wer sich schon an unsere DIY-Ostereierfärben-Aktion rangemacht hat und nun ganz im Ostern-DIY-Flow ist, dem werden auch die folgenden Osterdekorationen gefallen. Neben bunten Ostereiern, die auch ausgeblasen und mit raffinierten Mustern verziert werden können, gibt es viele Deko-Inspirationen zum selber machen rund um Ostern, die insbesondere Kindern Freude bereiten.

  • Osterfiguren aus Papierrollen
    Die Klopapierrollen müssen nicht weggeworfen werden! Aus ihnen können niedliche bunte Tiere gebastelt werden. Mit etwas Farbe, buntem Papier oder Kartons, Federn, Knöpfen und Kleber werden aus den grauen Papprollen süße Küken oder Osterhasen!
  • Ein Osterhase aus Pompon
    Wer Wolle Zuhause hat, der kann daraus Pompons basteln und mit etwas Kleber zu einem kleinem Deko-Tier zusammenbasteln. Mit etwas Pappe erhält das Tierchen auch noch ein Gesicht.
  • Osterkorb aus alten Eier-Kartons
    Alte Eier-Kartons schon vor Ostern aufbewahren und mit etwas Kreativität bunte Osterkörbe basteln. Dazu die alten Kartons mit etwas Farbe bunt gestalten und beispielsweise mit Süßigkeiten füllen.

Freizeittipps für draußen

Wen es trotz Lockdown ins Freie zieht, sollte auf die örtlichen Regelungen bezüglich der Maskenpflicht achten. Zudem gilt es Menschenansammlungen zu vermeiden und auch der Sicherheitsabstand ist einzuhalten, glücklicherweise bietet ein Ausflug in die Natur genug Platz für den nötigen Abstand.

Tipp 4: Geocaching – was ist das?

Während man früher noch auf der Suche nach Pokémons war, ist heute Geocaching angesagt! Auf der ganzen Welt, so auch in Deutschland, sind viele sogenannte Geocaches versteckt. Dabei handelt es sich um wasserdichte Behälter mit einem Buch und verschiedenen Tauschgegenständen, die mithilfe des Smartphones oder eines GPS-Geräts gesucht werden. Ein abwechslungsreiches Suchspiel für die ganze Familie beim klassischen Osterspaziergang!
Nähere Informationen rund um das Thema Geocaching.

Tipp 5: Rausgehen statt Ausgehen

Hand aufs Herz – die meisten Spaziergänge finden unmittelbar vor der Haustür oder in bekannten Gegenden statt. Doch in der näheren Umgebung gibt es sicherlich noch fremde, spannende Ecken zu erkunden. Die Feiertage bieten einen guten Anlass, um eine Tour ins Unbekannte zu wagen. Da die Zentrale unserer Creditplus Bank in Stuttgart ist, haben wir hier beispielsweise tolle Tipps für und rund um Stuttgart:

  • Der große Rosensteinpark bietet über 100 Hektar Natur und lädt zum Verweilen ein. Schon gewusst? Die kalifornischen Mammutbäume sind ein besonderes Highlight im Park!
  • Die Heslacher Wasserfälle in Stuttgart sind ebenso ein Must-See. Auch wenn Wasserfälle wahrscheinlich weniger in Großstädten vermutet werden, sind die Heslacher Wasserfälle zentral gelegen und bieten Raum für Abwechslung!
  • Wer nicht genug vom Wasser kriegt, der sollte auch einen Ausflug zum Pfaffensee im Pfaffenwald in Erwägung ziehen. Dieser grenzt direkt an den Rotwildpark und ist genau der richtige Ort für lange und ausgiebige Spaziergänge.

Auf der Suche nach weiteren Inspirationen? Auf Pinterest haben wir ihnen weitere Freizeitaktivitäten zusammengefasst.