Umfrage „Wohnen und Leben 2014“

Echtholzmöbel und offene Bäder sind besonders begehrt

25. September 2014

Massivholzmöbel, ebenerdige Bäder und Boxspringbetten stehen ganz oben auf der Wunschliste der Deutschen. Das zeigt die Umfrage von CreditPlus unter 1.000 Bundesbürgern ab 18 Jahren.

Massivholzmöbel in dunklen Tönen springen den Deutschen in den Schaufenstern des Fachhandels aktuell besonders ins Auge: 14 Prozent würden diesen Trend gern zuhause verwirklichen. Ein ebenerdiges Bad, beispielsweise mit Duschen ohne Kabine, wünschen sich 13 Prozent. Auch ein Boxspringbett im amerikanischen Stil würden 12 Prozent gerne für das heimische Schlafzimmer einkaufen. Elf Prozent schauen im Handel nach offenen Regalen für das Wohnzimmer. Zehn Prozent schwärmen von einer Küche mit freistehendem Herd.

Spitzenreiter auf der Wunschliste: Wohnzimmermöbel

37 Prozent der Deutschen würden sich in den kommenden zwölf Monaten am ehesten für das Wohnzimmer neue Möbel anschaffen. 2011 waren es nur 28 Prozent. Am zweithäufigsten stehen Möbel für das Schlafzimmer auf dem Einkaufszettel (19 Prozent). Auf Platz drei folgt die Küche (13 Prozent), dann das Büro (9 Prozent), als letztes in den Top fünf steht das Kinderzimmer (6 Prozent).

Hintergrund:

An der Umfrage „Wohnen und Leben 2014“ der CreditPlus Bank AG haben sich 1.000 Bundesbürger ab 18 Jahren beteiligt. Die Befragung wurde im August 2014 durchgeführt.

Sabine Birk

SABINE BIRK

Unternehmenskommunikation/ Social Media bei CreditPlus


Kommentieren Sie diesen Artikel