Autotrends 2016

Telematik-Lösungen der Versicherer: Persönliche Daten gegen niedrige Prämien

Autotrends 2016: Etwa drei von zehn Deutschen wären dazu bereit, eine Telematik-Lösung im Auto zu installieren, wenn sie damit bei ihrer Kfz-Versicherung sparen können.

14. Juni 2016

Etwa drei von zehn Deutschen wären dazu bereit, eine Telematik-Lösung im Auto zu installieren, wenn sie damit bei ihrer Kfz-Versicherung sparen können. Das hat eine repräsentative Online-Befragung von 1.020 Bundesbürgern ab 18 Jahren im Auftrag  der CreditPlus Bank ergeben.

Um die laufenden Kosten für ihr Fahrzeug zu senken, würden 45 Prozent der Verbraucher ihre persönlichen Daten preisgeben und eine Fernüberwachung durch die Versicherung einbauen. Dem würden 29 Prozent der Befragten unter der Maßgabe zustimmen, dass dadurch ihre Kfz-Versicherungsprämie sinkt. 14 Prozent hoffen, so spritsparender zu fahren.

Telematik installieren ja oder nein?

Die Telematik-Box sammelt Daten zum Fahrverhalten und rechnet sie in einen Punktwert um, der an die jeweilige Versicherung gemeldet wird.

Infografik zur Studie Autotrends 2016 der CreditPlus Bank

Die vollständigen Ergebnisse der repräsentativen Online-Befragung von 1.020 Bundesbürgern können Sie sich im Newsroom auf creditplus.de herunterladen.

Würden Sie sich eine Fernüberwachung installieren lassen? Schreiben Sie uns direkt unter diesem Beitrag.

Sabine Birk

SABINE BIRK

Unternehmenskommunikation/ Social Media bei CreditPlus


Kommentieren Sie diesen Artikel