Stadt, Land, Fluss

Wir sind mitten in der Urlaubssaison, allerdings hat das Corona-Virus vielen vorerst die Freude an Fern- und Auslandsreisen verdorben. Die meisten können sich derzeit nicht vorstellen, über Stunden im engen Flieger mit Maske auszuharren. Die gute Nachricht: Auch in Deutschland gibt es zahlreiche schöne Ecken. Und jetzt ist die beste Zeit, einige von ihnen zu erkunden.

Vor allem Wasserratten und Wassersportler kommen in Deutschland voll auf ihre Kosten. Und hier meinen wir nicht nur die deutsche Ost- und Nordseeküste. Im Gegenteil, gerade hier ist zur Urlaubssaison so viel los, dass immer wieder beliebte Strandabschnitte wie beispielsweise der Timmendorfer Strand gesperrt werden müssen. Aber waren Sie schon mal am Schwäbischen Meer? Hinter dem Begriff verbirgt sich der wunderschöne Bodensee, der gerade im Sommer ideale Bedingungen zum Segeln, Windsurfen und Schwimmen bietet. Und auch an Kultur, Bars und Restaurants haben die zahlreichen Städte rund um den Bodensee jede Menge zu bieten. Wer es etwas üppiger mag, der sollte die Mecklenburgische Seenplatte ins Auge fassen. Dort findet sich mit der Müritz nicht nur der größte deutsche See, sondern auch viele kleinere, teils miteinander verbundene Seen. Auch hier wird Wassersport großgeschrieben, man kann die Landschaft zudem mit dem Hausboot erkunden und ganz autark ein paar Wochen in absoluter Ruhe und Abgeschiedenheit verbringen.

Vom Schwäbischen Meer zum nördlichsten Mittelgebirge

Ein weiterer, absoluter Urlaubstrend in diesem Jahr ist das Hiking. Deutschland bietete von Nord bis Süd jede Menge tolle Destinationen. Herausfordernde Touren gibt es beispielsweise schon im nördlichstem Mittelgebirge, dem Harz, der sich über die Bundesländer Sachsen-Anhalt, Thüringen und Niedersachsen erstreckt. Oder wollten Sie schon immer mal eine Nacht zwischen Himmel und Erde verbringen? Die Möglichkeit gibt es im Saarland, genauer gesagt im Naturpark Saar-Hunsrück. Nach einem Anstieg von etwa 300 Metern kommt man zum Cloef, dem Aussichtspunkt oberhalb der Saarschleife. In zwei bis drei Metern über dem Boden hängen dort die „Cloefhänger“, in Bäumen befestigte Zelte, die einen unglaublichen Ausblick bieten.

Und zu guter Letzt sollten Sie sich vielleicht auch einmal in Ihrer direkten Umgebung umschauen und einen Stadt, Land, Fluss Trip machen. Geheimtipps wie der Weingarten Baggersee in Karlsruhe, die für Familie und Freunde einen kurzen Erholungsfaktor bieten, gibt es sicher auch in Ihrer Region!