Urlaub und Geld

Spartipps: So schonen Sie Ihre Urlaubskasse

12. Juni 2014

Der Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres. Aber leider auch recht teuer. Schließlich wollen wir es uns ja gut gehen lassen und nicht den ganzen Urlaub nur ans Geld denken. Mit unseren Spartipps kommen Sie kostengünstig durch den Urlaub.

Spartipps für vor dem Urlaub

  1. Nutzen Sie bei der Buchung entweder Frühbucherrabatte oder Last-Minute-Angebote.
  2. Wenn Sie mit der Familie verreisen: Sorgen Sie dafür, dass ausreichend Spielsachen dabei sind – auch für schlechtes Wetter.
  3. Besorgen Sie rechtzeitig alles, was Sie brauchen. Kaufen Sie die Badesachen schon im Winter, wenn sie noch günstiger sind als zur Hauptsaison.

Urlaubs-Spartipps für zuhause

  1. Wer zuhause bleibt und ins Schwimmbad geht: Eine 10er-Karte lohnt sich auf jeden Fall.
  2.  Bewegung an der frischen Luft muss nicht teuer sein. Schauen Sie sich die Sommerangebote des örtlichen Sportvereins einmal an.
  3. „Mama ich will ein Eis!“ Hören Sie diesen Satz in den Sommerferien fast täglich? Günstiger als täglich eine Eistüte zu kaufen wird es mit selbstgemachtem Safteis.

Urlaubs-Spartipps für unterwegs

  1. Shopping: Kaufen Sie dort, wo die Einheimischen kaufen, nicht in den touristischen Zentren.
  2. Auch bei der Freizeitgestaltung kann man oft sparen, wenn man die Gegend und die Angebote auf eigene Faust erkundet – achten Sie aber immer auf Ihre Sicherheit.
  3. Nutzen Sie reguläre Linienbusse, S- und U-Bahnen statt teurer Touristenbusse oder Taxis.

Wie viele Deutschen überhaupt verreisen und wie sie Ihren Urlaub finanzieren, erfahren Sie in unserer Infografik.

Und wie sparen Sie im Urlaub? Verraten Sie es uns im Kommentar.

Melanie Klagmann

MELANIE KLAGMANN


2 Kommentare

Gerade wer ins Ausland in den Urlaub fährt sollte sich zuvor ein paar Gedanken über die Bargeldversorgung vor Ort machen. Da die meisten herkömmlichen Hausbanken recht hohe Gebühren für das Geld abheben im Ausland erheben, kann es sich lohnen ein spezielles Reisekonto bei einer Bank anzulegen, die keine Gebühren für Geldverfügungen an ausländischen Automaten berechnet. Auf diese Weise lässt sich auch im Urlaub eine nicht unerhebliche Summe Geld sparen, die man lieber für etwas anderes ausgibt, als für Transaktionskosten und Auslandseinsatzentgelte. Beste Grüße

MAX VON KOSTENFREIE-MASTERCARD.DE

18. Juli 2014

Wir fahren immer Campen – weil unser Sohn noch nicht schulpflichtig ist, entweder in der Vor- oder Nachsaison. Hier ist es generell bereits günstiger, aber mit verschiedenen Tricks kann man oft nochmal 30 bis 50 % sparen. Hintergrund: die Campingplätze möchten die Nebensaison möglichst gut auslasten und sind oft bereit, dafür satte Rabatte zu gewähren. Weiterer Spartipp: selber kochen. Ist auf jeden Fall günstiger als immer essen zu gehen – und je nach Angebot auch oft gesünder ;-) Mehr Tipps zum Thema Camping gibt es überdies auch in meinem Camping-Blog – freue mich, wenn ich euch dort weitere Ideen liefern kann.

Kommentieren Sie diesen Artikel