Smart-Home-Lösungen auf der IFA 2018

Trends für ein intelligentes Zuhause

Smart Home Trends für ein intelligentes Zuhause

30. August 2018

Vom 31. August bis 5. September 2018 wird Berlin wieder zur Technikhauptstadt: Die IFA steht an. Die weltweit bedeutendste Messe für elektronische Innovationen zieht jährlich hunderttausende Privat- und Fachbesucher an. Seit 2016 gibt es einen großen Sonderbereich für Smart-Home-Systeme, wo internationale Aussteller ihre Entwicklungen präsentieren. Hier ein paar Details, was sich zu Hause alles smart steuern lässt. 

Von Alexa als Sprachassistentin bis hin zu Staubsauger-Robotern – das smarte Zuhause ist längst gelebte Realität und bietet Nutzern einige Vorzüge. Wenn mehrere elektronische Geräte miteinander vernetzt und mit künstlicher Intelligenz ausgestattet werden, verstärkt dies deren Funktionalität und Leistungsfähigkeit. Elektrogeräte werden zum persönlichen Assistenten, indem sie selbstlernend persönliche Gewohnheiten erfassen, untereinander Informationen austauschen und benutzerbezogene Verbesserungsvorschläge bereithalten.

Geld sparen und die Umwelt schonen

Wenn sie richtig eingerichtet und vernetzt sind, kann man mit smarten Haushaltsgeräten langfristig Geld sparen und die Umwelt schonen. So sind beispielsweise Öfen oder Waschmaschinen per App von unterwegs abschaltbar. Intelligente Thermostate drehen bei gekipptem Fenster die Temperatur automatisch herunter und helfen so Energie zu sparen.

Mehr Sicherheit

Es gibt mittlerweile Überwachungskameras, die gerade aufgenommene Bilder direkt an das Smartphone senden. Zudem lässt sich das Licht ein- und ausschalten, um Einbrecher fernzuhalten. Wenn sich doch jemand Zutritt verschaffen möchte, spüren das am Haus integrierte Sensoren. Benutzerdefiniert kann eingestellt werden, welche Folgemaßnahmen in diesem Fall ergriffen werden sollen, beispielsweise eine direkte Verständigung der Polizei. Auch bei der IFA liegen Smart-Home-Sicherheitssysteme dieses Jahr im Trend.

Komfort und Bequemlichkeit

Wenn die Kaffeemaschine zum Aufstehen den Kaffee bereits fertig hat, der Backofen schon von unterwegs vorgeheizt werden kann und Alexa passend zu den eigenen Vorlieben vorschlägt, was heute Abend gekocht werden soll, ist das bequem und zeitsparend. Hilfe im Haushalt leisten auch die Saugrobotermodelle, die bei der IFA vorgestellt werden. Die durch Sprache steuerbaren Geräte erkennen sogar herumliegende Kabel und Kleidungsstücke.

Gesundheit und Fitness

Smarte Matratzen können den Schlafrhythmus erkennen und bei Störungen helfen. Es gibt auch schon intelligente Waagen, die Tipps bei Gewichtsveränderungen geben. Außerdem werden Smart-Health-Geräte auf der IFA präsentiert, die die Widerstandsfähigkeit des Körpers in stressigen Situationen steigern und bei der Entspannung helfen sollen. Wer seine Ruhephasen und den Umfang seiner Aktivitäten beobachten möchte, findet zudem die neuesten Entwicklungen im Bereich Wearables, wie Smartwatches und Fitness-Armbänder.

Spaß und Unterhaltung

Smart TVs und intelligente Soundanlagen gehören zu den beliebtesten Produkten in einem intelligenten Zuhause und bieten Nutzern eine Menge Spaß und Unterhaltung. Auf der IFA werden Geräte mit Sprachsteuerung und integrierter Soundbar gezeigt. Zudem gibt es einen Beamer mit einer technischen Neuheit: Das an die Wand geworfene Menü wird per Laserpointer bedient.

Mehr zum Thema im Web

Sabine Birk

SABINE BIRK

Unternehmenskommunikation/ Social Media bei Creditplus


Kommentieren Sie diesen Artikel