Lernen Sie Mitarbeiter der Creditplus Bank kennen

Smalltalk mit Torsten Bauer

Torsten Bauer Direktor der Abteilung Opera­tions/Technisches Produktmanagement und Prozessoptimierung der Creditplus Bank

26. Juli 2018

Torsten Bauer ist Diplomkaufmann mit den Schwerpunkten BWL und Jura, seit Januar 2018 ist er bei der Creditplus Bank Direktor der Abteilung Opera­tions/Technisches Produktmanagement und Prozessoptimierung.

»Direktor Operations/Technisches Produktmanagement und Prozessoptimierung« – ein langer Titel, hinter dem sich vermutlich eine genauso lange Liste an To-Dos verbirgt?

Meine Aufgaben sind tatsächlich sehr vielfältig. Zum Bereich Operations gehört das Service-Center mit der Abwicklung des Endkundengeschäfts. Hier arbeiten wir daran, dass alles reibungslos läuft und unsere Kunden einen schnellen und professionellen Service erhalten.

Unter dem Dach der Pro­zessoptimierung nehmen wir uns hingegen die Prozesse bei Creditplus vor und stellen Dinge infrage. Das heißt, wir prüfen, wie die Aufgaben angegangen werden und wie sie sich optimieren lassen. Bei dieser Optimierung setzen wir – wenn möglich – auch auf neue Technologien wie Automatisieren und Digitalisieren. Ein Beispiel dafür ist »Auszah­lung 2.0«, das aktuell wichtigste Projekt. Und last, but not least gehört das operative Produktmanagement zu meinen Aufgaben. Ein spannender Bereich, denn hierbei befassen wir uns damit, wie sich neue Produkte in unsere Organisation integrieren lassen.

Torsten Bauer beim GrillenIhre Begeisterung, etwas bewegen zu können, ist unüber­hörbar. War das ein Grund für den Wechsel zur Creditplus Bank?

Bei Creditplus ist im Moment strategisch, produkt- und pro­zesstechnisch viel in Bewegung. Und es gibt zig Möglich­keiten, die Bank und ihr Portfolio mitzugestalten. Das hat mich sehr gereizt. Es ist eine richtig spannende Zeit und es motiviert mich sehr, daran teilhaben zu können.

Unter der Woche leben Sie in Stuttgart, am Wochenende sind Sie zu Hause in Wiesbaden. Ist Ihre Familie Ihr Aus­gleich zum Daily Business?

Ja, unbedingt! Ich mache zwar gerne Sport, zum Beispiel in Form von Badminton. Aber ich genieße es natürlich sehr, nach Hause zu kommen und ins Familiengeschehen ein­zutauchen. Im Sommer wartet dann auch der Garten auf mich – und meine Leidenschaft: das Grillen mit Holzkohle. Es hat etwas Meditatives, in der Spätnachmittagssonne loszu­grillen und aus rudimentären Zutaten etwas Besonderes zu machen, sei es ein brasilianisches Kartoffelgericht oder einen Braten. Grillzange, ein Glas Rotwein – DAS ist Vergnügen verbunden mit Genuss.

Sabine Birk

SABINE BIRK

Unternehmenskommunikation/ Social Media bei Creditplus


Kommentieren Sie diesen Artikel