Lernen Sie Mitarbeiter der Creditplus Bank kennen

Smalltalk mit Anton Rösemann

Anton Rösemann Innovationsmanager bei der Creditplus Bank

18. Januar 2018

Anton Rösemann ist Wirtschaftsinformatiker und arbeitet seit November 2015 als Business Analyst im Bereich ITO der Creditplus Bank. Am 1. Dezember 2017 hat er die neu geschaffene Stelle des Innovationsmanagers übernommen.

Der Innovationsmanager ist eine neu geschaffene Stelle, völlig frei von Erfahrungswerten. Warum haben Sie den Sprung ins Ungewisse gewagt?

Ich bin schnell begeisterungsfähig, wenn es um neue technische Möglichkeiten und Produkte geht. An diesen bin ich als Innovationsmanager noch näher dran, denn meine Aufgabe ist es unter anderem, Wettbewerber und Marktgeschehen im Blick zu haben. Das hat mich gereizt. Außerdem kann ich jetzt viele verschiedene Themen parallel angehen, was die Arbeit sehr spannend und abwechslungsreich macht.

Was gehört neben der Marktbeobachtung noch zu Ihren Aufgaben?

Workshops zur Ideenfindung und -bewertung zu organisieren und abzuhalten. Das Ziel ist dabei, konkrete, für Creditplus sinnvolle Projekte bzw. Produkte zu entwickeln. Sind gute Ideen identifiziert, ist es mein To-Do, sie aus der Ideengenerierung über die Umsetzung zum Prototyp bis hin in die Kunden-Testphase ins Laufen zu bringen. Denn die Stelle des Innovationsmanagers ist ja nicht zum Selbstzweck geschaffen worden, sondern um die Bank mit Blick auf Produkte und Technik zukunftsfähig zu gestalten.

Wo sehen Sie für sich bzw. für Creditplus die größten Herausforderungen?

Herauszufinden, was möglich ist und was tatsächlich zur Creditplus Bank passt. Angesichts der Vielzahl der Methoden werden wir uns sicher die eine oder andere blutige Nase holen. Das gehört aber dazu. Jetzt müssen wir erst einmal loslegen und dann wird sich das Richtige auch herauskristallisieren.

Sind Sie in Ihrer Freizeit auch derart innovativ unterwegs?

Da bin ich mit Rouladen, Schmorbraten und Co. eher den „Klassikern der deutschen Küche“ auf der Spur! Als leidenschaftlicher Hobbykoch nehme ich mir an den Wochenenden gemeinsam mit meiner Frau Rezepte von Gerichten vor, die leider zunehmend vom Speiseplan verschwinden, weil sie vermeintlich zu aufwändig zu kochen sind. Die Kalorien trainiere ich dann beim Fußball spielen oder Bergwandern wieder ab.

Sabine Birk

SABINE BIRK

Unternehmenskommunikation/ Social Media bei Creditplus


Kommentieren Sie diesen Artikel