Wie kann man eine Selbstauskunft einholen?

Die SCHUFA (Schutzgemeinschaft für Allgemeine Kreditsicherung) speichert kreditrelevante Daten über Privatpersonen und Unternehmen. Stellt ein Kunde einen Kreditantrag bei Creditplus, rufen wir unter anderem Informationen von der SCHUFA über ihn ab.

SCHUFA-Zentrale in Wiesbaden Schierstein (Foto: SCHUFA Holding AG)
SCHUFA-Zentrale in Wiesbaden Schierstein (Foto: SCHUFA Holding AG)

Welche Daten speichert die SCHUFA?

Es werden zum einen personenbezogene Daten gespeichert, wie zum Beispiel Namen, Geburtsdatum  und Anschrift. Darüber hinaus erhält die SCHUFA von ihren Vertragspartnern Informationen, beispielsweise über Bankkonten, Kreditkarten, Mobilfunkkonten, Kredite und Ähnliches.

Die SCHUFA hat keine Informationen zu Einkommen, Beruf oder Nationalität. Zudem erhebt sie nicht selbst Daten, sondern erhält sie von ihren Vertragspartnern.

Wichtig zu wissen

  • Die SCHUFA speichert nicht nur negative Merkmale, sondern auch positive Daten.
  • Detaillierte Infos, auch wie lange Daten gespeichert werden, finden Sie unter Fragen zu Daten bei der SCHUFA.
  • Unter So funktioniert die SCHUFA finden Sie unter anderem einen Videoclip, der erklärt, wie die SCHUFA arbeitet.

Möchten Sie wissen, welche Daten die SCHUFA über Sie gespeichert hat?

Einmal im Jahr können Sie Ihre Datenübersicht bei der SCHUFA kostenlos anfordern. Für weitere Abfragen entstehen dann Gebühren. Mehr Infos dazu erhalten Sie auf www.meineschufa.de.

5 Kommentare

  • Hallo C.wund,
    wie lange es dauert, bis Sie die Schufa-Auskunft erhalten, können Sie nur bei der Schufa selbst erfragen. Darüber haben wir keine Informationen.
    Wenn Sie dafür bezahlt haben, haben Sie evtl. eine SCHUFA-Bonitätsauskunft bestellt, siehe hier: http://www.schufa-auskunft.de/schufa-bonitaetsauskunft.html. Die ist z. B. für die Weitergabe an Vermieter u.ä. gedacht.
    Über den Unterschied zur kostenlosen Selbstauskunft können Sie sich ebenfalls auf den Seiten der Schufa informieren, siehe hier: http://www.schufa-auskunft.de/
    Viele Grüße
    Sabine Birk

  • Einmal im jahr ist das kostenlos
    Ich habe eins beantragt und schon bezahlt
    Wie lange dauert es bis man die Info bekommt.

  • Vielen Dank Zoja und Johannes für Ihre Kommentare. Wir fanden es auch wichtig, darauf hinzuweisen, dass die SCHUFA nicht nur negative Einträge vorhält, sondern auch die positiven.
    Die Möglichkeit, sich über die eigenen Daten zu informieren, sollte man wirklich in Anspruch nehmen. Dann weiß man auch selbst Bescheid, was der Stand der Dinge ist.
    Herzliche Grüße
    Sabine Birk vom Creditplus-Social Media Team

  • Sehr wichtiger Artikel!
    Es existieren über fast jeden geschäftsfähigen Bundesbürger Einträge. Die meisten Einträge sind übrigens positiv.

  • Vielen Dank, Frau Birk, für den interessanten Artikel! Das ist ein guter Tipp von Ihnen, dass man die SCHUFA-Auskunft einmal im Jahr kostenlos anfordern kann. Diese Möglichkeit werde ich demnächst mal in Anspruch nehmen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert.