Programm „Mitarbeiter werben Mitarbeiter“ bei CreditPlus

Mit freundlicher Empfehlung

15. Oktober 2013

Um neue Mitarbeiter zu finden, setzen die Personalverantwortlichen bei CreditPlus neben dem konventionellen Recruiting per Stellenanzeigen oder Personalvermittler im Rahmen des Programms „Mitarbeiter werben Mitarbeiter“ auch auf Mund-zu-Mund-Propaganda.

Dieses Empfehlungskonzept, bei dem Mitarbeiter ihren Bekannten einen Job bei CreditPlus nahe legen, hat sich nicht zuletzt dank seiner Schnelligkeit und Effektivität in den vergangenen Jahren bewährt.

Zufriedene Mitarbeiter empfehlen uns weiter

Harte Fakten über einen Job können klassische Stellenbeschreibungen liefern, doch wie kann ein potenzieller neuer Mitarbeiter etwas von weichen Gegebenheiten wie der Unternehmenskultur, Aufgabenvielfalt und der Stimmung im Team erfahren? „An dieser Stelle sind unsere Kollegen die besten Botschafter, denn nur zufriedene Mitarbeiter empfehlen uns auch gerne weiter“, ist die Erfahrung von Beate Riepe, Leiterin Zentrales Personal- und Sozialwesen bei CreditPlus.

Bei CreditPlus wird es daher gerne gesehen, wenn Mitarbeiter ausgeschriebene Stellen an persönliche Kontakte aus dem Freundes- und Bekanntenkreis weiterleiten, die für den Job infrage kämen. Dafür gibt es bei einem erfolgreichen Vertragsabschluss eine Prämie.

Projektmanagerin holte ehemaligen Kollegen ins Team

 Auch bei CreditPlus wieder Kollegen: Dr. Janine Willms-Zorn und Volker Häfele aus dem Bereich Bankorganisation/ Projektmanagement

Auch bei CreditPlus wieder Kollegen: Dr. Janine Willms-Zorn und Volker Häfele aus dem Bereich Bankorganisation/ Projektmanagement

Seit 2010 arbeitet Dr. Janine Willms-Zorn als Projektmanagerin bei der CreditPlus Bank. Der Job gefiel ihr so gut, dass sie noch im selben Jahr versuchte, ihr früheres Teammitglied Volker Häfele für eine Stelle als Projektmanager zu begeistern.

„Als die freie Stelle via E-Mail bei mir im Postfach landete, musste ich direkt an meinen ehemaligen Kollegen denken“, erinnert sich Willms-Zorn. Beide waren zuvor im Softwareentwicklungsbereich tätig und hatten für diverse Projekte im Bankenumfeld schon viele Jahre erfolgreich zusammengearbeitet.

„Als Janine Willms-Zorn mir die Stelle weiterleitete und erklärte, wie bei CreditPlus Projekte gemanagt werden, da wusste ich: So etwas findet man nicht in vielen Unternehmen“, erzählt Häfele. Während eines ausgedehnten Telefonats besprachen die beiden Ex-Kollegen alles Wesentliche – Häfeles Interesse war nachhaltig geweckt. „Das ging wirklich flott“, sagt Willms-Zorn: „Ich fühle mich sehr wohl bei der CreditPlus Bank und das konnte ich Volker Häfele wohl auch so vermitteln.“ Direkt im Anschluss schickte Häfele seine Bewerbungsunterlagen an CreditPlus, der Rest ist Geschichte. „Ich schätze neben dem breit gefächerten Aufgabenbereich vor allem das menschliche Miteinander, die Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die Unternehmensstruktur“, erklärt Häfele, der mittlerweile Gruppenleiter Testcenter im BATC ist.

Mirjam Hübner

MIRJAM HüBNER


Kommentieren Sie diesen Artikel