Kriterien bei der Kreditvergabe im Detail

Wenn wir bei CreditPlus die Kreditwürdigkeit eines Kunden prüfen, werden die folgenden Punkte immer angeschaut.

Einkommen

Kriterien bei der KreditvergabeHierbei geht es darum, dass regelmäßig Geld auf dem Konto des Antragsstellers eingeht. Idealerweise sind die Kunden nicht mehr in der Probezeit – deshalb wird beispielsweise nach dem Arbeitsbeginn gefragt – und haben eine Festanstellung.

Selbstverständlich sind Kredite für Rentner auch kein Problem. Gegebenenfalls kann hier auch ein Mitantragssteller mit eigenem Einkommen, wie etwa der Partner, benannt werden.

Befristete Beschäftigungsverhältnisse stellen ebenfalls keine Hürde dar. Auch hierfür bieten wir passende Lösungen an.

Ebenso können Kunden, die bei einer Zeitarbeitsfirma beschäftigt sind, unter bestimmten Voraussetzungen eine Finanzierung erhalten.

Alter

In Deutschland erhält man nur dann einen Kredit, wenn man voll rechts- und geschäftsfähig ist, also mit 18 Jahren.

Das Höchstalter zum Zeitpunkt  der Aufnahme einer Finanzierung liegt bei der CreditPlus Bank grundsätzlich bei 79 Jahren.

Haushaltsrechnung

Es wird eine einfache Rechnung aufgestellt: Welche regelmäßigen monatlichen Einnahmen gibt es und welche regelmäßigen monatlichen Ausgaben stehen dem gegenüber?

Mit dieser Rechnung soll sichergestellt werden, dass ein Kreditnehmer die monatliche Rate über die gesamte Laufzeit des Kredites bezahlen kann, ohne Einschränkungen im Alltag zu haben.

Beispiel für eine Haushaltsrechung

Beispiel für eine Haushaltsrechnung, klicken Sie bitte auf das Bild für eine größere Ansicht.

Scoring

Beim so genannten Scoring nutzt die Bank alle kreditrelevanten Informationen, die sie über einen Kunden hat. Diese Informationen werden bewertet und fließen mit unterschiedlicher Gewichtung in einen gemeinsamen Zahlenwert ein. Der Zahlenwert heißt „Score“ und gibt an, wie wahrscheinlich es ist, dass der Kredit problemlos zurückbezahlt wird.

Auch in anderen Lebensbereichen wird Scoring eingesetzt, etwa in der Medizin zur Klassifizierung von Krankheitsbildern oder Verletzungsmustern.

Die CreditPlus Bank kontrolliert laufend die Qualität ihrer Scoremodelle. Damit stellen wir sicher, dass wir stets eine neutrale und zuverlässige Kreditentscheidung treffen.

Tipp:

Es ist nicht negativ, mehrere Kredite zu haben. Dennoch ist es sinnvoll vorausschauend die Kreditaufnahmen zu planen. Viele Banken sehen mehrere Kredite innerhalb kürzerer Zeit kritischer als einen etwas größeren Kredit, den man nur einmal aufgenommen hat.

Wer Kredite zusammenlegt, erleichtert sich die Finanzplanung und oftmals ergeben sich dadurch auch niedrigere monatliche Raten.

Das alles kann Scoring beeinflussen:

  • die individuellen Kundenangaben, wie beispielsweise Einkommen, Ausgaben, Familienstand, Zahl der Antragssteller, Berufsgruppe, Beschäftigungsdauer
  • öffentliche Quellen, wie etwa Schuldnerverzeichnisse
  • bisherige Geschäftsbeziehung mit dem Kunden, zum Beispiel Kontoführung, Kredithistorie, Dauer der Kundenverbindung
  • Auskunfteien wie die Schufa, beispielsweise Anzahl der Girokonten, wie viele Kreditkarten, Höhe der Ratenkredite, etc.

Auskunfteien

Bei der Schufa sind zum Beispiel Informationen hinterlegt, wie viele Girokonten, Kredite oder Kreditkarten ein Kunde hat. Vielen Menschen ist nicht klar, dass die Ratenzahlung beim Autohändler oder beim Elektrohändler auch ein Kredit ist, der hier aufgeführt wird.

Für sehr wenige Personen sind auch Negativeinträge, wie eine Kreditkündigung oder eine eidesstattliche Versicherung, vorhanden. Einzelne Rücklastschriften auf dem Konto kennt die Schufa natürlich nicht. Andere Auskunfteien wie die Boniversum oder InFoScore speichern ausschließlich Negativmerkmale aus Inkassoverfahren oder den öffentlichen Schuldnerverzeichnissen.

Privatpersonen, die einen Einblick in ihre Schufa-Daten haben möchten, können das einmal im Jahr kostenlos tun: www.meineschufa.de/index.php

Zurück zum Beitrag Kriterien bei der Kreditvergabe