Studie im Auftrag des Bankenfachverbands

Konsumkredit-Index prognostiziert deutliche Steigerung bei Kreditnachfrage

Konsumkredit-Index prognostiziert deutliche Steigerung bei Kreditnachfrage

22. August 2019

Der Konsumkredit-Index des Bankenfachverbands untersucht zweimal jährlich, wie hoch die Bereitschaft der befragten Personen ist, Anschaffungen zu tätigen und diese durch einen Kredit zu finanzieren. Die Studie hat ergeben, dass eine starke Zunahme der Kreditnutzung für die kommenden zwölf Monate zu erwarten ist.

Der Konsumkredit-Index ist im Vergleich zu 2018 kräftig gestiegen, von 111 auf 135 Punkte. Die Steigerung hat vor allem damit zu tun, dass deutlich mehr Befragte planen, einen Kredit in Anspruch zu nehmen.

Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse des Konsumkredit-Index:

  • Es planen zwar weniger Konsumenten, sich ein Auto anzuschaffen, ihre Bereitschaft das Fahrzeug zu finanzieren, bleibt jedoch auf einem ähnlichen Niveau wie im Vorjahr.
  • Der Konsumkredit-Index ist bei Möbel und Küchen deutlich gestiegen. Dies liegt vor allem an dem stark erhöhten Interesse, die Anschaffungen durch einen Kredit zu finanzieren.
  • Auch bei der Unterhaltungselektronik ist eine starke Zunahme von Krediten zu erwarten.
  • Bei den Haushaltsgroßgeräten werden die Verbraucher voraussichtlich ähnlich viele Kredite abschließen wie 2018.
  • Stark zugenommen hat das Interesse, sonstige Anschaffungen mittels eines Kredits zu finanzieren.

Konsumkredit-Index Bankenfachverband 2019 Infografik

Hintergrund der Studie

Das Marktforschungsunternehmen Ipsos hat im Auftrag des Bankenfachverbandes rund 2.000 Privatpersonen befragt, was sie in den kommenden zwölf Monaten zu kaufen und zu finanzieren beabsichtigen. Die vollständige Studie, die zweimal jährlich durchgeführt wird, können Sie beim Bankenfachverband herunterladen.

 

Sabine Birk

SABINE BIRK

Unternehmenskommunikation/Social Media


Kommentieren Sie diesen Artikel