Garten für den Frühling vorbereiten

Welche Gartengeräte gehören zur Grundausstattung?

11. April 2019

Den Hobby-Gärtnern unter uns juckt es schon in den Fingern. Jetzt wird es Zeit, Garten, Terrasse oder Balkon für den Frühling vorzubereiten. Welche Gartengeräte Sie sich dafür zulegen und was Sie bei der Beschaffung beachten sollten, erklären wir in unserem Blogbeitrag.

Welche Geräte und Werkzeuge Sie benötigen, hängt davon ab, ob Sie einen Garten besitzen oder Ihren grünen Daumen lediglich auf Terrasse oder Balkon austoben können. Zudem kommt es auch darauf an, welche Pflanzen Sie besitzen. Für Bäume, Hecken und Sträucher benötigen Sie anderes Gerät, als für Rasen, Blumenbeete oder Balkonkübel. Daher ist es wichtig, sich zunächst einen Überblick zu verschaffen, welchen Bedarf Sie tatsächlich haben.

Werkzeug für die Bodenbearbeitung

Egal, wie groß oder klein Ihre Grünfläche ist: Ohne Erde, keine Pflanzen! Daher benötigen Sie auf jeden Fall Geräte zur Boden- und Erdbearbeitung. Im Garten geht es nicht ohne Schaufel und Spaten. Bei Töpfen auf Terrasse oder Balkon kommen Sie auch mit einer Handschaufel zurecht. In jedem Fall sollten Sie auf gute Qualität achten. Denn nur an stabilen Gartenhelfern haben Sie lange Freude. Hier gilt ganz besonders: „Wer billig kauft, kauft zweimal.“

Um den Boden aufzulockern und Unkraut zu jäten bietet eine Hacke gute Dienste. Auch ein Handgrubber ist ein nützliches Gerät für die Bodenlockerung. Wer die Erde regelmäßig auflockert, spart sogar Gießwasser ein, da der Boden nicht so schnell austrocknet. Nicht umsonst lautet eine alte Gärtnerweisheit: „Einmal hacken, spart dreimal Gießen.“

Geräte zum Schneiden und Stutzen

Auch beim Schneidewerkzeug kommt es darauf an, welchen Bedarf Sie haben. Besitzen Sie einen Garten mit Bäumen, Sträuchern und Hecke, benötigen Sie Baum-, Hecken- und Gartenscheren. Ein Beil und eine Säge sollten sich ebenfalls in Ihrem Werkzeugvorrat befinden. Eine Motorsäge, um größere Äste zu kappen, können Sie sich notfalls auch mit anderen Nachbarn teilen oder im Baumarkt ausleihen.

Für Pflanzen auf Balkon und Terrasse genügt in der Regel eine gute Gartenschere. Wichtig ist, dass sie sehr scharf ist, insbesondere, wenn Sie Rosen damit schneiden möchten. Auch hier lohnt sich die Anschaffung eines stabilen Qualitätsprodukts.

Bewässerung der Pflanzen

Ohne Wasser werden Blumen und Gemüse nicht lange überleben. Im Garten wäre es sehr mühsam, alles mit der Gießkanne zu wässern. Daher ist je nach Größe des Grundstücks mindestens ein Wasseranschluss mit Gartenschlauch notwendig. Eine Regentonne ist ebenfalls nützlich und hilft, Wasser zu sparen. Um auch dann für die Bewässerung zu sorgen, wenn Sie im Urlaub sind, empfiehlt es sich, ein Gießsystem aufzubauen, das die Beete mittels Zeitschaltung selbstständig gießt. Eine solche Bewässerungsanlage können Sie auch auf Terrasse oder Balkon installieren, sofern Sie draußen einen Wasseranschluss zur Verfügung haben. Haben Sie dort nicht allzu viele Pflanzen, können Sie sich natürlich auch auf eine Gießkanne beschränken und bei Abwesenheit einen freundlichen Nachbarn darum bitten, das Gießen zu übernehmen.

Gartengeräte Grundausstattung Bewässerung Pflanzen

Weitere nützliche Gartenhelfer

Um Gartenabfälle wie Zweige, Laub und Unkraut abzutransportieren sind Sammelbehälter und eine Schubkarre hilfreich. Auf Balkon und Terrasse erfüllt ein Eimer diesen Zweck.

Besitzen Sie eine Rasenfläche, benötigen Sie selbstverständlich einen Rasenmäher. Eine Blumenwiese darf hingegen länger wachsen und wird nicht so häufig gemäht. Dafür sind Sense und Sichel am besten geeignet, ein Rechen hilft dann beim Entfernen des Mähguts.

Pflanzhilfen, zum Einsetzen von Pflanzen und Blumenzwiebeln leisten ebenfalls gute Dienste. Für Kletterpflanzen gehören Rankhilfen in Ihren Fundus. Auch die Anschaffung einer Leiter kann nichts schaden.

Umweltbewusst gärtnern

Inzwischen hat es sich ja herumgesprochen, dass Insekten immer seltener werden und Bienen und Schmetterlinge unsere Unterstützung benötigen, um zu überleben. Verzichten Sie daher lieber auf Geräte wie Laubbläser oder –sauger. Achten Sie bei der Gartengestaltung nicht nur darauf, dass die Pflanzen schön aussehen, anspruchslos sind und alles perfekt aufgeräumt ist. Ein pflegeleichter Garten und ein Insektenparadies schließen sich gegenseitig nicht aus. Mit den richtigen Pflanzen fühlen sich nicht nur Vögel und Insekten in Ihrem grünen Paradies wohl, auch Sie haben immer etwas zu beobachten, wenn es überall summt und flattert. Mehr zum Thema „So locken wir Insekten in den Garten“ erfahren Sie beim NABU.

Nützliche Links zum Thema Gartengeräte

Sabine Birk

SABINE BIRK

Unternehmenskommunikation/Social Media


Kommentieren Sie diesen Artikel