Interview mit Ilona Liedel, Ehrenamtsbeauftragte der Stadt Stuttgart

Freiwillige vor! Ehrenamtliches Engagement in Stuttgart

Ehrenamtsbeauftragte der Stadt Stuttgart und Geschäftsführerin der Freiwilligenagentur

10. Oktober 2017

Die Ehrenamtsbeauftragte der Stadt Stuttgart und Geschäftsführerin der Freiwilligenagentur, Ilona Liedel, spricht im Interview darüber, wie sich das Ehrenamt in der Landeshauptstadt entwickelt hat. Außerdem erzählt sie, wie die Freiwilligenagentur Interessierte bei der Vermittlung von ehrenamtlichen Tätigkeiten unterstützt.

Frau Liedel, seit wann sind Sie Ehrenamtsbeauftragte der Stadt Stuttgart?

Seit Juli 2009. Gleichzeitig bin ich Geschäftsführerin der Freiwilligenagentur Stuttgart.

Wie hat sich das Ehrenamt in Stuttgart seitdem entwickelt? Haben Sie eine Veränderung festgestellt?

Die Anzahl der Ehrenamtsaktivitäten hat sich – ausgenommen der Engagements im Bereich der Geflüchteten – seitdem nur ein wenig erhöht. In Stuttgart engagiert sich ungefähr ein Viertel der Bevölkerung, wie sich bei der letzten Erhebung herausgestellt hat. Allerdings wurden dabei nur Personen ab dem 18. Lebensjahr berücksichtigt. Aber auch viele junge Leute engagieren sich – um die 40 Prozent. Das muss man noch dazuzählen.

Was sich verändert hat, ist zum einen die Art des Engagements. Es wird mehr nach Projekten mit einem Anfangs- und Endpunkt gesucht, also nach Projekten mit einem bestimmten Zeitrahmen. Es steigt das Interesse an der Übernahme von Patenschaften. Zum anderen hat die Flüchtlingsthematik ebenfalls eine Veränderung ergeben: Es haben sich zum großen Teil andere Leute engagiert.

In den letzten zwei Jahren gab es eine weitere Tendenz: Junge Leute tun sich zusammen und tragen gemeinsam dazu bei, in ihrer nächsten Umgebung Dinge zu verbessern. Das finde ich großartig. Im neuen W!N Magazin stellen wir einige Beispiele vor.

Wie funktioniert die Freiwilligenbörse?

In der Online-Börse der Freiwilligenagentur sind ungefähr 900 gemeinnützige Organisationen aus Stuttgart registriert. Diese suchen über die Online-Börse nach ehrenamtlichen Mitarbeitern. Im Schnitt stehen in der Börse nur noch etwa 300 Angebote – anstatt wie früher 700 – online. Es zeigt sich, dass heute schneller und besser vermittelt wird.

Ehrenamtsbeauftragte der Stadt Stuttgart und Geschäftsführerin der Freiwilligenagentur

Ilona Liedel, Ehrenamtsbeauftragte der Stadt Stuttgart und Geschäftsführerin der Freiwilligenagentur

Heißt das, die Vermittlung funktioniert nur noch online?

Immer mehr Ehrenamt-Interessierte gehen online. Eine persönliche Beratung ist aber trotzdem wichtig. Die Online-Börse ist eine gute Vorbereitung für ein persönliches Beratungsgespräch. An viele Fragen, die man sich selbst stellen sollte, denkt man oft gar nicht. Wir haben deshalb eine Checkliste auf unserer Homepage. Damit hat man dann eine ideale Grundlage für das Beratungsgespräch in der Freiwilligenagentur, bevor man sich für ein Ehrenamt entscheidet. Viele junge Leute im Alter von 30-35 Jahren sehen sich beispielsweise die Online-Börse an und nehmen danach die Beratung in Anspruch, wozu sie schon Ausdrucke und ganz konkrete Fragen mitbringen.

Welche Voraussetzungen sollte jemand mitbringen, der sich ehrenamtlich engagieren möchte?

Jeder Mensch hat Fähigkeiten, die er in ein Ehrenamt einbringen kann. Jedoch sollte man Zeit mitbringen, um sich engagieren zu können. Natürlich ist auch das Interesse für eine Freiwilligentätigkeit Voraussetzung. Alles andere lässt sich mit einer guten Beratung leicht individuell entdecken.

Prima finde ich, dass sich CreditPlus mit ihrem CSR-Programm für den sozialen und kulturellen Bereich einsetzt. Sehr gerne sind wir deshalb bereit, Ihre Ausschreibungen und Förderungen in unserem Kreis des Bürgerengagements bekannt zu machen.

Besonders attraktiv für unsere „Kunden“ (Organisationen, Initiativen, Vereine, ehrenamtlich Engagierte) stellt sich Plus:Für Andere dar. Hier können sich Ehrenamtliche selbst mit ihrem Projekt bewerben. Die Bewerbung ist niedrigschwellig gehalten, so dass dies zu bewältigen ist.

Weitere Infos und Kontakt zur Freiwilligenagentur:

Sie engagieren sich ehrenamtlich im sozialen oder kulturellen Bereich?

Dann bewerben Sie sich bis zum 28. November 2017 über das Online-Bewerbungsformular für unser Programm Plus:Für Andere, mit dem CreditPlus ehrenamtliches Engagement fördert.

Patricia Ina Massó

PATRICIA INA MASSó

Referentin Corporate Social Responsibility (CSR)


Kommentieren Sie diesen Artikel