Finanzierungsmöglichkeiten einer Hochzeit

Ein Kredit für die Hochzeit?

12. Juli 2012

Dass eine Hochzeit Geld kostet, ist per se unromantisch. Bei manchen Paaren reicht das Geld für eine große Hochzeit nicht aus, aber einer der Partner möchte unbedingt ein großes Fest. Schon hat man den ersten Ehekrach. Deshalb: Lieber vorher über Finanzierungsmöglichkeiten sprechen.

Damit das nicht passiert, sollten sich Paare rechtzeitig über die Finanzierung ihrer Hochzeit Gedanken machen. Infos und Finanztipps zum Heiraten gibt’s in unserem letzten Blogbeitrag.

Unsere Online-Befragung ergab: Sprengen die zur Erfüllung der Traumhochzeit benötigten Summen den finanziellen Rahmen, wären 28 Prozent der Deutschen bereit, einen Kredit dafür aufzunehmen. Bei den meisten würde sich die Höhe des Darlehens im überschaubaren Rahmen bewegen: 46 Prozent der Kreditbefürworter gaben an, bei Bedarf bis zu 5.000 Euro aufzunehmen. Für 32 Prozent kommt ein Kredit in Höhe von 5.000 bis 10.000 Euro in Frage.

Heiraten auf Kredit? Für 28 Prozent der Deutschen denkbar.

Wenn sich Paare entscheiden, einen Kredit für die Hochzeit aufzunehmen, können sie zwischen mehreren Möglichkeiten wählen:

Dispokredit

Pro:

Kurzfristiger Handlungsspielraum, kein gesonderter Aufwand

Contra:

Überziehungszinsen können schnell teuer werden, Konto sollte nicht langfristig im Minus sein

 

Ratenkredit

Pro:

Flexibel einsetzbar, man bestimmt die genaue Summe und die Ratenhöhe mit, unabhängig von der Hausbank, übersichtlich und gut planbar, regelmäßig in Raten zurückzahlen

Contra:

Kredit muss aktiv beantragt werden

 

Finanzierung einzelner Posten (z.B.: Brautkleid)

Pro:

Dort finanzieren, wo man einkauft: direkt beim Händler, Kredit genau für den benötigten Betrag

Contra:

Mit verschiedenen laufenden Krediten kann man leicht die Übersicht über offene Zahlungen verlieren

 

Studienergebnisse Hochzeitzum Download

Infografik Hochzeitskosten zum Download

Hier finden Sie Tipps und Tricks zum Thema Kostenplaner einer Hochzeit.

Melanie Klagmann

MELANIE KLAGMANN


1 Kommentare

Da drängt sich bei mir die Frage auf, ist es wichtig, eine goldene Hochzeit anzustreben? Das wird sich bei mir wohl nicht mehr ausgehen ) Aber mir gefallen Beziehungsmodelle sehr gut, wo man nicht unbedingt zusammenleben muss oder zumindestens solche, wo man kein gemeinsames Schlafzimmer haben muss ! So kehrt weniger Alltag ein und die Beziehung bleibt frischer

Kommentieren Sie diesen Artikel