Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig

Der 28. Januar ist Europäischer Datenschutztag – ein wichtiges Datum, denn mit zunehmender Digitalisierung sind über jeden Einzelnen von uns auch immer mehr Informationen verfügbar. Deshalb wird Datenschutz immer wichtiger.

Seit dem Jahr 2007 wird dieser Aktionstag alljährlich begangen. Er geht auf eine Initiative des Europarates zurück. An diesem Tag jährt sich (wieder) die Unterzeichnung des „Übereinkommens zum Schutz des Menschen bei der automatischen Verarbeitung personenbezogener Daten“ (Konvention Nr. 108). Bei der von den damaligen Mitgliedsstaaten des EU-Rates unterzeichneten Datenschutzkonvention handelt es sich um einen – mittlerweile von 44 Staaten ratifizierten – völkerrechtlichen Vertrag, dem auch die Europäische Union zwischenzeitlich beigetreten ist. An Brisanz und Wichtigkeit hat das Thema seitdem nur gewonnen.

Daten: Das Gold unserer Zeit

Was in vergangenen Jahren der Goldrausch oder der Öl-Boom waren, ist heute eine regelrechte Datenhysterie. Vor allem mit zunehmender Digitalisierung werden immer mehr Daten übermittelt und verarbeitet, die dann unseren Alltag bestimmen. Egal ob Shopping am PC oder Smartphone, die kontaktlose Bezahlung im Supermarkt oder die vermeintlich kostenlose Nutzung einschlägiger sozialer Medien – wir hinterlassen täglich auf vielfältige Art unsere Datenspuren.

Das Gefährliche daran: Oft sind uns diese Spuren gar nicht bewusst oder wir wissen schlicht nicht, wie Anbieter im Hintergrund damit arbeiten und die gewonnen Informationen weiternutzen. Selbst ein schwerer Missbrauch wie beispielsweise Identitätsdiebstahl ist mittlerweile keine Seltenheit.

Bei Creditplus sind Ihre Daten geschützt

An vielen Stellen geht ohne eine gewisse Datenmenge hingegen nichts – beispielsweise bei der Vergabe von Krediten. Um die Bonität eines Kunden einschätzen zu können, muss das jeweilige Kreditinstitut das ein oder andere Detail kennen – auch die Creditplus Bank AG. Viele der personenbezogenen Daten, die wir verarbeiten, kommen direkt vom Antragsteller / Interessenten oder beispielsweise von der Schufa. Die Daten von Interessenten erheben wir grundsätzlich nur mit dem ausdrücklichen Einverständnis unserer Kunden / Interessenten – etwa bei Online-Kreditanträgen. In jedem Fall nutzen wir neueste Technologien und Verschlüsselungstechniken, um die Daten unserer Kunden vor dem Zugriff durch Dritte zu schützen. Dies schließt selbstverständlich auch ein, dass nur unser Kunde selbst Auskunft zu seinen bei uns gespeicherten Daten erhalten kann. Denn DATENSCHUTZ wird bei der Creditplus großgeschrieben – nicht nur am 28. Januar, dem Europäischen Datenschutztag.