Kassensturz fürs neue Jahr

Budgetplan 2013

15. Januar 2013

Welche Kosten kommen 2013 auf mich zu? Wie schütze ich mich vor bösen Überraschungen? Sich diese Fragen zu stellen, ist der erste Schritt zur Budgetplanung. Wie’s weiter geht lesen Sie hier.

Wer seine Kosten im Blick hat, schützt sich vor bösen Überraschungen. Haushalts-Profis sind fit im Umgang mit Geld und kennen ihre regelmäßigen Ausgaben ganz genau und wissen, wie viel Geld sie am Ende eines Monats noch übrig haben. Sie können sich auch einen weniger detaillierten Plan machen, der zum Beispiel alle wesentlichen Ausgaben in einem Monat berücksichtigt. Laden Sie dazu einfach unser kostenloses Pdf. Budgetplan von CreditPlus herunter.

Wenn Sie den Plan jetzt erstellen, sehen Sie genau, in welchen Monaten größere Rechnungen auf Sie zu kommen und können so auch besser planen.Tägliche Kosten im Blick

Für alle, die noch keine Haushalts-Profis sind und lieber detailliert Buch führen wollen, ist unser kostenloses Download-Pdf. CreditPlus Haushaltsplan gedacht. Dort sehen Sie jeden Monat genau wie viel Geld Sie wofür ausgeben.

Hier gibt’s auch passende Apps für Ihr Smartphone:

Fürs iPhone: iReconcile, Toshl (Infos dazu gibts hier)

Für Android-Geräte: Budgetmanager, MoneyDroid

 

Wie sind Ihre Erfahrungen mit einem Haushalts- oder Budgetplan?

Wir freuen uns auf Ihre Antworten im Kommentar.  ;-)

Melanie Klagmann

MELANIE KLAGMANN


Kommentieren Sie diesen Artikel