Tipps aus dem Service Center

Auto-Abmeldung ohne Kfz-Brief möglich

Kfz-Zulassungsstelle

26. Oktober 2015

Autofahrer können ihr Fahrzeug in der Regel auch ohne Vorlage des Kfz-Briefs (Zulassungsbescheinigung Teil II) bei der Zulassungsstelle abmelden. Das ist auch für CreditPlus-Kunden wichtig zu wissen.

Einige unserer Kunden haben ihren Kfz-Brief (Zulassungsbescheinigung Teil II) als Sicherheit bei uns hinterlegt. Bei der Abmeldung des Fahrzeugs ist es laut Fahrzeug-Zulassungsverordnung §14 Außerbetriebsetzung, Wiederzulassung nicht erforderlich, den Kfz-Brief bei der Zulassungsbehörde vorzulegen.

Für Kunden der CreditPlus Bank bedeutet das: Der Kfz-Brief bleibt bei uns im Haus und muss nicht verschickt werden. Das spart einiges an Zeit und Aufwand für Sie und uns.

Tipp:

Um auf Nummer sicher zu gehen, erkundigen Sie sich am besten dennoch vorab bei Ihrer Zulassungsstelle, ob Sie die Zulassungsbescheinigung Teil II zur Außerbetriebsetzung benötigen. Da die Erfahrung gezeigt hat, dass es unter Umständen nicht einheitlich gehandhabt wird.

Daran müssen Sie denken, wenn Sie Ihr Fahrzeug abmelden bzw. „außer Betrieb setzen“ möchten: 

  • Als Fahrzeug-Halter müssen Sie persönlich zur Zulassungsstelle kommen oder eine Vollmacht ausstellen.
  • Legen Sie Ihren Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I) vor.
  • Bringen Sie die Kennzeichen mit.

Außerbetriebsetzung auch online

Übrigens ist die Abmeldung bei Fahrzeugen, die nach dem 1. Januar 2015 neu- oder wieder zugelassen worden sind, auch online möglich. Informieren Sie sich dazu am besten auch bei Ihrer Zulassungsbehörde. 

Haben Sie noch Fragen?

Dann schreiben Sie uns gleich hier im Kommentar. Bitte beachten Sie dabei, dass Sie keine vertraulichen Informationen veröffentlichen. CreditPlus-Kunden können sich auch gerne telefonisch an unser Service Center unter 0711 34239 9999 oder per E-Mail an wenden.

Melanie Becker

MELANIE BECKER


Kommentieren Sie diesen Artikel