Kaufmann für Büromanagement bei CreditPlus

Ausbildungsende – Was nun?

Giovanni Azubi bei CreditPlus

18. Juli 2017

Meine Zeit als Auszubildender bei der CreditPlus Bank neigt sich langsam dem Ende zu. Ich habe mich anders als meine Azubi-Kollegen, gegen eine Übernahme entschieden.

Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement

Drei Jahre Wechsel zwischen Theorie und Praxis. Meine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement erfolgt im Dualen System, d.h. Ausbildung an zwei Lernorten. Die theoretischen Fachkenntnisse wurden in der Berufsschule vermittelt und praktische Kenntnisse und Fertigkeiten in unserer Zentrale in Stuttgart. Während meiner Zeit bei CreditPlus wurde ich in vielen verschiedenen Fachbereiche wie u. a. dem Zentralen Personal- und Sozialwesen, dem gerichtlichen Mahnbereich oder auch im Projektmanagement eingesetzt und konnte somit direkt „Learning-by-doing“ Erfahrungen sammeln, mit Kollegen zusammenarbeiten und verschiedene Prozesse und Arbeitsweisen in der Bank kennenlernen. Aktuell arbeite ich an verschiedenen Projekten in unserer Marketingabteilung. Ab Juli 2017 darf ich bis zu meiner mündlichen Prüfung Ende des Monats in die Abteilung „Financial Security“  hineinschnuppern. Darauf freue ich mich besonders, da es fürs Erste meine letzte Abteilung bei der CreditPlus sein wird.

Meine schriftlichen Abschlussprüfungen

Ich hatte bei meinen schriftlichen Abschlussprüfungen, welche in der ersten Maiwoche stattgefunden haben, ein gutes Gefühl und bin auch sehr froh, dass ich diese nun hinter mir habe. In der Festhalle in Stuttgart-Feuerbach fand Ende Juni 2017 unsere Abschlussfeier statt. Zu Beginn gab es einen Sektempfang und die Feier wurde durch den Oberstudiendirektor der Berufsschule eröffnet. Anschließend wurden die Jahrgangsbesten und besonders leistungsstarke Berufsschüler honoriert. Zu guter Letzt erhielten wir bei der gelungenen Feier die Abschlusszeugnisse.
Gruppenbild CreditPlus Azubis

Mit einigen meiner Azubi-Kollegen

Ein Abschnitt endet und ein neuer Abschnitt beginnt

Es gibt viele Wege, die ich nach meinem Realschulabschluss hätte einschlagen können. Ich wollte jedoch unbedingt Berufserfahrung sammeln und so habe ich mich für eine Berufsausbildung entschieden. Ich bin froh, dass ich bei CreditPlus eine so gute Ausbildung genießen konnte. In diesen drei Jahren habe ich viele Kolleginnen und Kollegen kennengelernt, teilweise sogar Freundschaften geschlossen und doch habe ich mich, anders als meine Azubi-Kollegen, gegen eine Festanstellung entschieden. Es zieht mich förmlich wieder zurück in die Schule. Im Zeitraum von zwei Jahren habe ich nun die Möglichkeit meine allgemeine Hochschulreife mit wirtschaftswissenschaftlicher Profilierung in Vollzeit nachzuholen. Ich spiele auch schon mit den Gedanken, nach dem Abitur zu studieren. Hier bietet die CreditPlus Bank in Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) den Studiengang BWL-Finanzdienstleistungen an. Vielleicht ist dieser auch was für mich? Für’s erste möchte ich mich jedoch voll auf meine Zeit an der Wirtschaftsoberschule konzentrieren.

Ich freue mich schon darauf, wieder die Schulbank zu drücken! :)

Auf diesem Weg möchte ich mich auch noch bei allen meinen Azubi-Kollegen, Kolleginnen und Kollegen aus den Fachbereichen, Ausbildern, Vorgesetzen und allen weiteren Personen, die ich während meiner Zeit bei CreditPlus kennenlernen durfte, für die gute Zusammenarbeit bedanken.

Danke, dass Sie mir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite standen.

Und wie heißt es doch so schön: „Man sieht sich immer zweimal im Leben“.

Giovanni

GIOVANNI

Azubi bei CreditPlus


Kommentieren Sie diesen Artikel