Lernen Sie Mitarbeiter der CreditPlus Bank kennen

Smalltalk mit Guido Pabst

guido-pabst-portrait

19. März 2015

Guido Pabst arbeitet seit 1994 bei CreditPlus. Der gelernte Bankkaufmann und Diplom-Betriebswirt war in verschiedenen Bereichen der Bank tätig, bevor er vor fünf Jahren als Key Account Manager Automotive zur Zentralen Absatzfinanzierung nach Offenbach wechselte.

Im vergangenen Jahr konnten Sie Ihr 20-Jahre-Jubiläum bei der CreditPlus Bank feiern. Hatten Sie nie das Bedürfnis nach neuen Herausforderungen?

Bei CreditPlus gibt es eine so große Zahl an spannenden Bereichen, dass sich mir im Unternehmen immer wieder neue Möglichkeiten geboten haben. Im September 1994 habe ich im Filialbereich begonnen und war hierfür in Frankfurt, Berlin und Mannheim tätig. Dann war ich zwei Jahre lang Vertriebscoach, bevor ich für sieben Jahre im Bereich InternetBanking/PartnerBanking gearbeitet habe.

Und seit rund fünf Jahren sind Sie nun in Offenbach …

Genau: Im Frühjahr 2010 kam ich im Zuge der Kooperation mit unserem Partner Suzuki als Key Account Manager Automotive in die Zentrale Absatzfinanzierung nach Offenbach.

Das heißt, Sie betreuen diesen Kooperationspartner – aber wahrscheinlich nicht nur?

Tatsächlich betreue ich auch andere größere Kooperationen wie etwa mit den Motorradherstellern Kymco oder auch SYM. Die tägliche Arbeit ist sehr abwechslungsreich, nicht zuletzt da es eine gute Mischung aus Innen- und Außendienst ist. Und immer wieder kommen spezielle Projekte wie beispielsweise die Implementierung eines neuen Frontend-Systems bei einem unserer Partner hinzu.

Und welchen Herausforderungen stellen Sie sich in Ihrer freien Zeit?

guido-pabst-portraitMeine beiden großen Leidenschaften sind die Musik und Fußball. Musik mache ich mit meiner Trompete seit über 40 Jahren. Und da es sich alleine nicht ganz so schön spielt wie in der Gemeinschaft, bin ich Orchestermitglied – und seit vier Jahren auch Vorstand – des Musikvereins Katholische Kirchenmusik in Bürstadt. Musik ist übrigens ein Familienhobby: Meine Frau spielt Flöte und Oboe, meine Tochter Klarinette.

Daneben bin ich FC Bayern-Fan und als solcher auch seit 25 Jahren Vereinsmitglied. Dadurch war ich in den vergangenen Jahren bei vielen interessanten Spielen dabei, etwa bei den Champions-League-Spielen gegen Real Madrid, Barcelona und Juventus Turin. Und – das war wirklich großes Glück – ich konnte auch Karten für das Endspiel gegen Dortmund in Wembley ergattern.

Sabine Birk

SABINE BIRK

Unternehmenskommunikation/ Social Media bei CreditPlus


Kommentieren Sie diesen Artikel

Hinweis: Ihr Kommentar wird nach der Freischaltung durch die Redaktion veröffentlicht. * = Pflichtfeld. Zum Schutz vor Spam lösen Sie bitte eine kleine Rechenaufgabe.