Einkaufs- und Konsumverhalten in der Praxis

Shopping-Addicts und Fashion-Victims bei unseren Mitarbeitern

frau-beim-einkaufen_beitragsbild

24. Mai 2012

Shopping-Addict, Sparfux oder Schnäppchenjäger unser Konsum- und Einkaufsverhalten unterscheidet sich stark. Manchmal sind wir auch alles im Wechsel.

Im letzten Blogbeitrag haben wir Passanten und Blog-Leser gefragt: Was war der teuerste Gegenstand, den Sie in letzter Zeit gekauft haben? An welchen Käufen haben Sie heute noch die größte Freude?

Genau das haben wir nun auch die Kollegen bei CreditPlus gefragt. Hier die Antworten:

„Mein letzter Kauf, der mir sehr viel Freude gemacht, war ein Kaffeevollautomat. Den habe ich von meinem Geburtstagsgeld gekauft.“ Eleni Cafca, ZKS/PartnerBanking

“Ich war neulich bei einer Ayurveda-Massage – zwar für den guten Schwaben ohne bleibenden Wert, aber trotzdem mit nachhaltiger Wirkung für das allgemeine Wohlbefinden.“ Mirjam Hübner, Unternehmenskommunikation

„Ich werde bald eine Reise nach Namibia machen. Daran habe ich mehr und längerfristig Freude als an irgendwelchen Gegenständen!“ Michael Weiss, Verwaltung

„Die Dauereintrittskarte der Bäderbetriebe ist sicher nicht der teuerste Gegenstand – hat nur 90 EUR gekostet – aber einer, der mir vor allem ganz viel Vorfreude bereitet, und zwar auf die kommende Freibadsaison in Stuttgart.“ Isolde Eichele, Marketing

„Freude empfinde ich jedes Mal wenn ich in meinen Renault Clio einsteige und losfahre – das erste Auto ist einfach was Besonderes.“ Matthias Bacher, Betrugsprävention

Melanie Klagmann

MELANIE KLAGMANN


Kommentieren Sie diesen Artikel

Hinweis: Ihr Kommentar wird nach der Freischaltung durch die Redaktion veröffentlicht. * = Pflichtfeld. Zum Schutz vor Spam lösen Sie bitte eine kleine Rechenaufgabe.