Abschlussprüfungen der Kaufleute für Bürokommunikation

Stressige Zeiten für Azubis

Frau Plocher Beitragsbild

17. Februar 2016

Nach zweieinhalb Jahren Berufsschule war es im November 2015 für drei CreditPlus-Auszubildende soweit: Der gefürchtete Prüfungsmarathon stand vor der Tür. Innerhalb von drei Tagen mussten wir sieben Prüfungen bewältigen.

Prüfungsvorbereitung

In den Tagen und Wochen davor besuchten wir zwei Vorbereitungskurse – angeboten vom IHK-Bildungshaus –, die uns bei der Wiederholung und Zusammenfassung der Lerninhalte helfen sollten. Der eine Kurs fand verteilt über mehrere Samstage im Oktober statt und behandelte das Schulfach Allgemeine Wirtschaftslehre (AWL). Den anderen besuchten wir in den Herbstferien von Montag bis Freitag zu den Schulfächern Spezielle Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen (BWLS) und Büroorganisation (BO).

Die schriftliche Prüfung

Die drei Prüfungstage vergingen zwar wie im Flug, doch Stress im Vorfeld und die Angst vor dem Versagen schlugen sich bei manchen sogar auf die Gesundheit nieder – sie klagten über Kopfschmerzen, Bauchweh und Übelkeit. Das Gefühl nach den Prüfungen war erstmal zwiespältig. Im Prinzip waren die Aufgaben einfach, aber wenn etwas simpel erscheint, könnte es auch einen Haken geben, oder?

Im Dezember kam dann endlich die Erlösung: die sogenannte Entlassungsfeier der Berufsschule. In der Festhalle Feuerbach wurden zuerst die Jahrgangsbesten geehrt und anschließend Prüfungsergebnisse und Zeugnisseausgeteilt. Übrigens ist glücklicherweise niemand aus unserer Klasse durchgefallen.

Die mündliche Prüfung

Gut einen Monat später – im Januar 2016 – folgte schließlich die mündliche Prüfung bei der IHK. Sie ist Teil der praktischen Prüfung, die aus den Fächern Textverarbeitung (Nutzung von Word), Datenverarbeitung (Arbeiten mit Excel) und eben der mündlichen Prüfung besteht. Zu einem von zwei im Vorhinein gewählten Themen werden mehrere Fragen gestellt. Insgesamt sind es 18 Bereiche, wie z. B. Personalwesen, Allgemeine Verwaltung oder Öffentlichkeitsarbeit. Ich hatte mir die Themen Betriebsrat und Sozialversicherung ausgesucht.

Judith hat die Prüfung bestanden

Abschlussprüfung der Kaufleute für Bürokommunikation erfolgreich bestanden

Anschließend stellen die Prüfer Fragen zu allen Themen des gesamten Lehrplans. Das bedeutet, dass theoretisch alles drankommen kann.

Die Entscheidung, ob man die Prüfung bestanden hat oder nicht, bekommt man direkt im Anschluss. Die genaue Punktzahl und das IHK-Zeugnis erhält man dann ungefähr zwei Wochen später.

Ein neuer Abschnitt beginnt

Am Ende haben wir alle drei bestanden und mittlerweile auch schon unsere Festanstellung bei CreditPlus angetreten: meine beiden Mitstreiterinnen in der Betrugsprävention beziehungsweise in der gütlichen Mahnbearbeitung, ich im Team Business Analyse und Testcenter, das Teil des Projektmanagements ist. Das erste Festgehalt kann kommen.

Judith

JUDITH

Mitarbeiterin Bankorganisation/Projektmanagement


1 Kommentare

Puh, so viele Prüfungen in kurzer Zeit sind schon happig. Herzlichen Glückwunsch an die Besteher – und schön, dass momentan so regelmäßig Beiträge hier im Blog erscheinen!

Kommentieren Sie diesen Artikel

Hinweis: Ihr Kommentar wird nach der Freischaltung durch die Redaktion veröffentlicht. * = Pflichtfeld. Zum Schutz vor Spam lösen Sie bitte eine kleine Rechenaufgabe.