Begriffe rund um den Kredit und Finanzthemen

Postident

Personalausweis zum Postident

14. Dezember 2012

Mit dem Postident -Verfahren der Deutschen Post lassen sich Vertragspartner sicher und persönlich identifizieren. Daher kommt es häufig im Bankenumfeld zum Einsatz.   

Kreditinstitute sind durch das Geldwäschegesetz gesetzlich verpflichtet, die Identität der Kunden bei der Kontoeröffnung festzuhalten. Hierfür nutzen wir das sogenannte Postident-Verfahren der Deutschen Post.

Dabei handelt es sich um eine sichere und persönliche Form der Identifikation, die durch die Mitarbeiter der Deutschen Post vorgenommen wird. Die Identifikation mittels Postident entspricht den deutschen Signaturgesetzen und ist durch den TÜV zertifiziert.

Wie funktioniert das Postident-Verfahren?

Sie erhalten mit den Kreditunterlagen einen Postident -Vordruck. Mit diesem Postident -Vordruck und einem gültigen Legitimationspapier (Personalausweis oder Reisepass) gehen Sie zu einer beliebigen Filiale der Deutschen Post. Dort werden die Mitarbeiter alles Weitere für Sie erledigen. Das Postident-Verfahren ist für unsere Kunden kostenlos.

Ursula Gaiß

URSULA GAIß

Ursula Gaiß, Mitarbeiterin CreditPlus


Kommentieren Sie diesen Artikel

Hinweis: Ihr Kommentar wird nach der Freischaltung durch die Redaktion veröffentlicht. * = Pflichtfeld. Zum Schutz vor Spam lösen Sie bitte eine kleine Rechenaufgabe.