Mitarbeiter im Portrait

„Ich liebe Herausforderungen“

jzoelzer_beitragsbild

20. September 2012

Gruppenleiterin Jennifer Zölzer steuert gerne neue Ziele an – sowohl beruflich als auch privat. Nicht nur für den Fußball engagiert sie sich mit Herzblut, sie fährt auch begeistert Motorrad. Doch das Wichtigste ist und bleibt für sie die Familie.

„Es macht mir Spaß, immer neue Dinge zu lernen“, sagt Jennifer Zölzer voller Freude.

Seit Juli 2010 arbeitet sie im Captive-Bereich der Händlerfinanzierung (HEF) in Offenbach. Seither hat sich für die junge Frankfurterin viel verändert: „Nach meinem Einstieg war ich am Kooperationsprojekt von Suzuki Finance beteiligt und habe sechs Wochen in Paris das System Profinance getestet“, erzählt sie.

Am 1. Januar 2011 haben wir die Begleitung  als Finanzierungspartner unter dem Namen Suzuki Finance begonnen“, ergänzt die Gruppenleiterin Back Office von CreditPlus in Offenbach.

Für den Fußball – mit Herz und Seele

Jennifer Zölzer hatte viele Hobbys, doch eine Leidenschaft blieb von Kindesbeinen an:  Seit ihrem dritten Lebensjahr geht sie regelmäßig zum Fußball und spielt auch ab und zu selbst: „Ich bin mit Herz und Seele dabei und einfach Eintracht-Frankfurt-Fan. Das kann ich nicht erklären, denn ich kenne es nicht anders.“

Als Jugendliche sei sie bei der Eintracht in eine Gruppe gekommen, die für Support zuständig ist. „Wir sind eine unabhängige Fan-Initiative und malen beispielsweise Banner“, erklärt sie. „Bis heute bin ich mit dabei und schaue mir nach Möglichkeit jedes Spiel der Eintracht an“, sagt die Sportbegeisterte.

Die motorradbegeisterte Jennifer Zölzer sitzt auf einer Straßenmaschine: „Ein Damenmodell“, sagt sie augenzwinkernd.

Die motorradbegeisterte Jennifer Zölzer sitzt auf einer Straßenmaschine: „Ein Damenmodell“, sagt sie augenzwinkernd.

 

Motorradfahren – ihre zweite Passion

Neben dem Fußball ist das Motorradfahren eine weitere Leidenschaft. „Es macht Spaß, Motorrad zu fahren, aber es muss jetzt nicht regelmäßig sein“, so Jennifer Zölzer, die am liebsten mit der Straßenmaschine Suzuki SFV Gladius auf den Feldberg in den Taunus fährt.

Ein eigenes Motorrad besitzt sie nicht. Für Tagestouren leiht sie sich ab und zu eine Maschine aus.

Die Familie – das Wichtigste in ihrem Leben

Jennifer Zölzer ist ein Familienmensch. „Nun merke ich, dass ich andere Prioritäten setze, vor allem, seit meine Zwillingsschwester ­Ramona im März ein Baby bekommen hat und ich Tante geworden bin“, sagt die Ältere der beiden Schwestern.

Die Familie stehe für sie an erster Stelle. Auf die Frage, ohne was sie nicht leben könnte, antwortet sie spontan: „Ohne meine Familie und Freunde könnte ich nicht leben. Denn das macht das Leben aus, finde ich.“

Weitere Portraits von CreditPlus-Mitarbeitern:

„Ich bin ein afrikanischer Schwabe“

Sandra Hilpert

SANDRA HILPERT

Leiterin Unternehmenskommunikation bei CreditPlus


Kommentieren Sie diesen Artikel

Hinweis: Ihr Kommentar wird nach der Freischaltung durch die Redaktion veröffentlicht. * = Pflichtfeld. Zum Schutz vor Spam lösen Sie bitte eine kleine Rechenaufgabe.