Statt Winterschlaf: fit durch Herbst und Winter mit unserem Gutschein

84 Prozent der Deutschen treiben auch in der kalten Jahreszeit Sport

Gesund im Herbst und Winter

02. Oktober 2012

Herbst und Winter sind die Zeiten des sportlichen Aussitzens. Von wegen: 84 Prozent der Deutschen, die Sport nicht generell ablehnen, sind auch in den ungemütlichen Jahreszeiten aktiv.

Die beiden Spitzenplätze im „Wintersport-Ranking“ belegen Schwimmen (36 Prozent) und Fahrradfahren (29 Prozent) – gefolgt von Fitness-Training (22 Prozent) und Joggen (21 Prozent). Ski- beziehungsweise Snowboardfahren liegen mit 10 Prozent abgeschlagen dahinter. Lediglich für 17 Prozent der Deutschen ist Sport – unabhängig von der Jahreszeit – überhaupt kein Thema.

Das ergab eine aktuelle Online-Studie zum Thema „Fit durch den Winter“ der CreditPlus Bank AG im Herbst 2012, an der sich 1.094 Bundesbürger beteiligt haben.

Sport im Herbst und Winter

Die große Mehrheit der deutschen Sportler lässt sich auch von kalten Temperaturen, ungemütlichem Graupel und früh einsetzender Dunkelheit nicht abschrecken. Voraussetzung dafür sind angemessene Rahmenbedingungen – was natürlich eine subjektive Einschätzung ist. Die Wissenschaft ist jedenfalls auf Seiten der Outdoor-Sportler, denn Bewegung tut dem Immunsystem nachweislich auch bei Kälte gut. Bei Temperaturen ab etwa minus zehn Grad Celsius sollte der Bewegungsdrang allerdings nicht mehr an der frischen Luft ausgelebt werden.

Fitness und Finanzen im Einklang

In überschaubaren Grenzen halten sich die Kosten, die die Sportler für die körperliche Ertüchtigung in Kauf nehmen müssen. Bei 54 Prozent belaufen sich die finanziellen Aufwendungen inklusive Nutzungs- und Kursgebühren sowie Zubehör auf maximal 20 Euro im Monat. Nur 13 Prozent geben mehr als 50 Euro im Monat aus.

Gutschein für Sportbedarf gewinnen!

Verraten Sie uns, wie Sie fit durch Herbst und Winter kommen. Und besser Sie dabei Ihr Sport-Budget ein wenig auf. Hilft Ihnen vielleicht mit Omas Spezial-Tee oder eher eine Kletter-Tour im Wald?

 

*** Das Gewinnspiel ist beendet. Weitere Kommentare können bei der Ermittlung der Gewinner leider nicht berücksichtigt werden.
Die Gewinner benachrichtigen wir per E-Mail.***

 

Schreiben Sie Ihre Antwort einfach unten ins Kommentarfeld. Für die lustigsten oder kreativsten Ideen verlosen wir drei Gutscheine von Sportscheck im Wert von je 100 Euro.

Sie können bis zum 20.12.2012 teilnehmen.

Hier geht’s zu den Teilnahmebedingungen. Viel Glück!

Tags: ,
Melanie Klagmann

MELANIE KLAGMANN


44 Kommentare

Fit in der kühlen Jahreszeit
bin ich sogar, wenn´s schneit

Obst macht mich extra fit
und das Schritt für Schritt

Als Stück oder auch Saft
das gibt mir extra Kraft

Gemüse kommt auf den Teller,
auch davon wird man schneller

Helfen soll viel trinken,
das sollt´man nicht abwinken

Komm bei ´ner Tasse Tee zur Ruh
und schau gern nur den and´ren zu

Doch Sport, das sollt man nicht versäumen,
nicht bloß von Gesundheit träumen

Fit bleiben sollte man schon,
dann hat man den gerechten Lohn

Wandern oder Joggen ja,
manchen liegt das wunderbar

Zu Hause oder im Wald,
geht zwar bei Sonne, aber auch wenn´s ist kalt

Ich dagegen geh gern schwimmen,
da kann ich mich so richtig auf den feierabend einstimmen

Denn zur Ruhe kommen ist das A und O
und das mach ich auch gern so

FIT IM WINTER
_____________

F – Fahrrad fahren
I – Immer warm anziehen
T – Training

I – Inlineskating
M – Müsli gibt Kraft

W – Wandern
I – Immunsystem stärken
N – Nordic Walking
T – Tee wärmt und entspannt
E – Ernährung beachten!
R – Runterkommen & Ruhen

FIT in der kühlen Jahreszeit
bin ich sogar wenn´s schneit

Obst das macht mich extra fit
und das Schritt für schritt

Als Stück oder auch Saft,
das gibt mir ziemlich Kraft

Gemüse kommt dann auf den Teller,
auch davon wird man schneller

Helfen soll trinken,
das soll´man nicht abwinken

Komm bei ´ner Tasse Tee zur Ruh
und schau mal nur den and´ren zu

Doch Sport, das sollt man nicht versäumen,
nicht bloß von der Gesundheit träumen

Fit bleiben sollte man schon,
dann hat man den gerechten Lohn

Wandern oder joggen ja,
manchen liegt das wunderbar

Zu Hause oder im Wald,
geht zwar bei Sonne, aber auch wenn´s ist kalt

Ich dagegen geh gern schwimmen,
da kann ich mich auf den Feierabend einstimmen

Denn zur Ruhe kommen ist das A und O
und das mach ich auch gern so

OPC ist mein Wundermittel. Gewonnen aus Fraubenkernen wirkt es Wunder. Ist zwar auch in Rotwein drin, aber denn müsste ich mindenstens ein Liter davon täglich trinken. Ob das aber gesund ist wage ich zu bezweifeln. Körperliche Betätigung ist nicht mein Ding. Aber Dank den Traubenkernextrakt werde ich im Winter kaum noch krank.

So oft wie möglich an die frische Luft – Winterspaziergänge sind ein MUSS

ASTRID MüLLER

20. Dezember 2012

nun ja, fahrradfahren, wenn es nicht klatt ist, joggen und dann ist da noch meine enkeltochter, sie hält jung und fit !!!!

INGEBORG ROEHLING

20. Dezember 2012

Lasse andere laufen währrend du bei Tee und Neujahrskuchen sitzt , das erspart viel Zeit und geniesse danach die Zeit im Fitness Studio

JOACHIM LALK

20. Dezember 2012

4-5Mal die Woche laufen und das auch ohne schnaufen. So bleibt man fit und wird nicht dick!

THORSTEN S

20. Dezember 2012

Mein Motto viel Lachen da stärkt man sein immunsystem. Und sich nicht hängen lassen. Schuhe an und an die altäglichen Aufgaben ran.

RENATA SCHRöDER

20. Dezember 2012

Mein Kind bringt mich immer in den Schwung, da habe ich schon immer genung Sport. Da brauche ich nicht mehr ins Fitness Studio. Und sehe da bis jetzt noch nicht in diesem Jahr krnk gewessen

SYLWIA STEPIEN

20. Dezember 2012

Ich gehe 2 mal pro Woche in die Saune, esse viel Obst und treine 3 mal in der Woche eine 30 Minuren Joginglauf. Das hilft sehr viel. Bis jetzt wurde ich kaum krank. Und nicht vergessen die Hände oft waschen, da Bakterien beim Händeschütteln sich schnell vermehren und man schneller krank wird.

TYBERIUSZ SCHRöDER

20. Dezember 2012

viel in der frische luft spazieren gehen,und sport treiben, viel obst essen,und fetarm essen ,und viel fisch essen,das held fit im herbst und winter.

MENGUS,ADNAN

20. Dezember 2012

Wie man fit durch den Herbst und Winter kommt? Na genau wie durch Frühling und Sommer – zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Zumindest in der Stadt, wo die Wege geräumt und gestreut sind.

Ich gehe 2x zum Krafttraining ins Fitnessstudio, zum Step-Aerobic und natürlich laufen :) joggen an der frischen Luft tut einfach gut und notfalls wird das Handy als Taschenlampe im Dunkeln missbraucht ;) Sieht für Außenstehende zwar sicher merkwürdig aus, erfüllt aber seinen Zweck :D

@Danie B.: Gute Idee, mal sehen, ob die Kolleginnen mitmachen! :-)

Vie lSport treiben und mit meiner Familie immer an der frischen Luft ( Waldspaziergänge ) machen.

ANDREAS H.

19. Dezember 2012

Ganz einfach:

Jeden morgen kalt heiß im Wechsel duschen und dann alle möglichen Obstsorten in den Mixer hauen und trinken :-)

BENTE HANSEN

19. Dezember 2012

Special-Trainings-Plan für das Creditplus Team

Man nehme:
1 x Melanie
1 x Christina
1 x Daniela
1 x Ursula

Die oben genannten Personen finden sich bitte alle gemeinsam im Übungsraum ein.

Aufwärmphase:
Jeder bringt einen Stabel Kopierpapier aus dem Büroraum mit, diesen in jeweils eine Hand nehme und die Arme in die Luft stemmen ;) 10 x wiederholen

Einmal eine Runde Witze erzählen: lockert auf und fördert die Bauchmuskeln beim lachen.

Das Program geht los:
Bitte 2er Pärchen bilden.

Übung 1 – Daniela & Ursula
(bitte ein Geschirrtuch aus der Büroküche holen)
Geschirrtuchziehen ;)
für Arme, Schultern, Rücken.

Ausfallschritt nach vorne, mit geradem Rücken das Geschirrtuchtuch abwechslungsweise zum Körper ziehen.
Arme im rechten Winkel behalten und nicht ganz durchstrecken.

Übung 2 – Christina & Melanie
Tretbootfahren
für Bauch, Beine, Po.

Auf dem Rücken liegen, Arme hinter dem Kopf verschränken. Beine anwinkeln, Fusssohlen gegeneinander pressen und Beine wechselseitig anziehen und strecken.
Wichtig: Knie nie ganz durchstrecken.

Fertig? – Super… aber durchhalten noch sind wir nicht fertig.
Jetzt macht Daniela & Ursula die Übung von Christina & Melanie und umgekehrt.

Nur keine Müdigkeit vortäuschen. Frauenpower ist angesagt ;)

Falls während der Übungseinheiten sich ein männliches Wesen sich zu euch gesellen sollte und besserwisserische Kommentare ablassen will:
Auf den Boden mit ihm, Geschirrtuch in die Hand und auf gehts…. sicherlich wird er ganz schnell still und wir schneller aus der Puste sein als ihm lieb ist.

Wenn drauß die Winterstürme toben
Dann hebe ich mein Herz ins Licht nach oben
Die Sonne die dann in mir lacht
vertreibt dann selbst die dunkle Nacht.

Ich gehe einfach raus sobald ich irgendwie kann ;)

Fitness im Büro

– Locher Drücken für „Extrem-Sportler“ ;)

Diese Übung trainiert die Brustmuskulatur:

Einen beliebigen Büro- Locher in die Hände nehmen, mit verschränkten Fingern zusammendrücken, kurz die Spannung halten und wieder loslassen.
_____________

– Powergähnen

Schultern aus den Gelenken nach hinten kreisen, den Kopf etwas in den Nacken legen und mit den Augen nach oben gucken. Jetzt ordentlich gähnen. Die Übung löst Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich.
_____________

– Wandliegestützen (damit der Chef euch nicht auf dem Boden suchen muss)

Diese Übung trainiert den mittleren Rücken, beugt Nackenbeschwerden vor und sorgt für eine aufrechte Haltung.
Oberkörper aufrecht halten, mit den Schultern an die Wand lehnen, Arme 90 Grad abwinkeln. Während der gesamten Übung Spannung im Gesäß- und Bauchbereich halten. Mit den Ellenbogen den Oberkörper von der Wand wegdrücken, bis Ober- und Unterköprer eine Linie bilden. Achtung: diese Übung LANGSAM durchführen!
_______________

-Fax-Lauf-Dich-Fit

Das Faxgerät möglichst weit wegstellen und in Sprintlauf die Faxe abholen ;)
_______________________

– Scheinsitzen

Bürostuhl parat halten. Hüftbreite Stellung einnehmen. Blicken nach vorne. Bewege nun das Gesäß in Richtung Sitzfläche, aber nicht vollständig hinsetzen. Spannung in den Beinen halten. Dabei ausatmen. Nach einigen Sekunden wieder in die Ausgangsposition zurückgehen. Beine jedoch nicht gänzlich durchstrecken. Während des Aufstehens einatmen. 20-30 Wiederholungen. Die Übung kräftigt den Rücken-, Bein- und Hüftstrecker sowie den Po

Lichttherapie
autogenes Training
ein gutes Buch
viel Tee
und inspirierende Musik
Anderen eine Freude machen und ein Lächeln auf deren Gesicht zaubern

KATHRIN WEIGAND

4. Dezember 2012

An Vitaminen reich,
rot, rund und weich,
schenkt die Tomate Kraft,
als Salat oder als Saft.
Dazu Tee – 2 Liter täglich,
das hält fit und gut beweglich.
Damit die Viren mich verpassen,
werd‘ ich in der Sauna ständig Dampf ablassen.
Abtauchen im eisigen See,
Dauerlauf durch Matsch und Schnee,
ich gönn‘ mir keine Ruh,
deshalb bin ich fit wie ein Turnschuh.

Folgende Maßnahmen sind hilfreich, um ohne Betrübnis die dunkle Jahreszeit zu überstehen:

– Jeden Tag Lebkuchen vom 1.10. durchgehend bis 31.12.
– Weihnachtsbratenverlängerung durch Einsatz einer Zweitgans
– Tageslichtverlust durch LED-Streifen (Meterware) in der ganzen Wohnung ausgleichen.
– Alles in allem heiter und besinnlich bleiben

Fit sein im herbst und Winter fällt mir gar nicht schwer, denn meine 2 Hunde wollen bei jedem Wetter raus. Egal ob es stürmt, regnet oder schneit, meine Hunde ziehen mich kreuz und quer durch die Wälder der Hinterpfalz. So sind wir 4 Mal am Tag in der freien Natur und haben schon so einiges an Wildtieren gesehen. Angefangen vom Eichhörnchen, über den Fuchs zu einem Waschbären, viele Igel und auch schon so manches Rotwild.
Ausserdem gehe ich mit meinem jüngeren Hund, der jetzt 2 Jahre alt ist 4 Mal in der Woche auf den Hundeplatz und da wird nicht nur körperliche, sondern auch geistige Fitness vom Herrchen und seinem Hund abverlangt.
Uns beiden macht es auch mächtig viel Spass und wir können uns also wegen Bewegungsmangel nicht beklagen.
Kann nur jedem Sofasportler raten, sich einen Hund anzuschaffen, natürlich nur, wenn er auch die weiteren Konsequenzen mit einplanen kann. Hat man ein Tier, so richtet sich doch sehr vieles auch nach den Bedürfnissen des Selbigen.
Kann aber auch behaupten, dass mir meine Hunde sehr viel zurückgeben und sie mich auch jeden Tag aufs Neue überaschen, zumal unser labradormädchen schon 11 Jahre alt ist.
Wer rastet der rostet und mit einem, bzw. 2 Hunden darf man sich bei jedem Wetter an der schönen Natur erfreuen.

JOACHIM KATZ

29. Oktober 2012

Ich fahre, so lange es das Wetter zulässt, jeden Tag mit dem Rad auf Arbeit (4km eine Strecke)

SEBASTIAN

27. Oktober 2012

am besten kein streß machen und alles schön gemütlich angehen bei einer schönen tasse tee

Jeden Tag mit dem hund raus joggen und in der woche ins Fitnessstudio und in die Sauna. Dann geht mann fit und gesund durch den winter.

NUNO ROMAO

26. Oktober 2012

Na durch den Winter komme ich gut indem
ich mich vegan ernähre und jeden Morgen einen kleinen Spaziergang mache …
den Rest der Zeit verstecke ich mich zu Haus unter der Decke :P

Wellness-Urlaub mit ganz, ganz, ganz viel Schwimmen und Entspannung.

Ich laufe hinter unserem Nachwuchs her, der das Laufen lernt !

CHRISTOS

25. Oktober 2012

Meine gesundheit gut, weil ich hohes c vitamine essen

PETER SIMONKA

25. Oktober 2012

da ich gerne Schokolade mag…lege ich ein Riegel unten in die Obstschale…..daran komme ich nur am Abend…wenn ich die köstlichsten Obstsorten tagsüber gefuttert habe

MARITA KEIL

25. Oktober 2012

viel Sport, Sauna, gesundes Essen

Ich gehe 2 – 3 x in der Woche in die Sauna, treibe 3 – 4 x in der Woche Sport und ernähre mich gesund. So bleibe ich auch im Herbst richtig fit!

SVEN KAUFMANN

25. Oktober 2012

Vitamine und Sport

Ich warte ab und trinke Tee,
bis ich den Frühling endlich seh.
Doch bis dahin ist es noch weit,
mit Obst vertreib ich mir die Zeit.
Der Sport verkürzt das Warten sehr,
so wird mein Akku niemals leer.
Auch das Gemüse bietet viel:
mit Vitaminen Richtung Ziel.
Erst Weihnachten, dann Osterzeit,
nun ist das Frühjahr nicht mehr weit!

Ich denke mal, ich werde unsere Kleinste jeden Tag mit Obstsalat füttern und mir (wenn sie gerade abgelenkt ist) immer etwas von ihrem Teller in den Mund stopfen. – So kommen gleich zwei gesund durch den Winter!!!

Ein Spaziergang in der Natur bei frischer Luft, mehr oder weniger schnell, mit oder ohne Hügel… das reicht schon …

Für den inneren Schweinehund ist es in der Tat im Winter oft bequemer, im heimischen Wohnzimmer eine Fitness-DVD reinzuschieben und in Schwung zu kommen. Hat man jedoch einen Balkon oder noch besser eine Terasse, kann man einfach das TV-Gerät oder den Laptop an die Fensterscheibe rücken, mit Funkkopfhörern bewaffnet die Instruktionen des DVD-Coaches befolgen und sein Workout im Freien durchführen. Das geht wirklich prima mit Zumba, asiatischen Kampfsport-Workouts, oder der herkömmlichen rhythmischen Sportgymnastik. Nur rutschig darf es natürlich nicht sein.

Für den Herbst habe ich mir gute regen- und winddichte Mountainbike Sachen gekauft. Es gibt nichts schöneres als durchs Laub im Wald zu radeln. Man ist allein mit der Natur. Für den Winter werde ich aufs Skifahren und Langlauf umsteigen, das hält fit und macht richtig viel Spaß!
Viele Grüße

MATHIAS

9. Oktober 2012

@Familie Hermann: Das klingt ja nach ner positiven Art, den unleidlichen Winter zu überstehen!

Mein Geheimtipp ist lange Ski-Unterwäsche unter den Sportklamotten tragen. Gehört zwar eher zur Kategorie „Liebestöter“. Aber ums sexy Aussehen geht es beim Sport ja auch nicht! Und so kann man auch bei frostigen Temperaturen walken gehen (was ich gerne und regelmäßig tue). Danach eine heiße Dusche und ein Tee :-)

Merke: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!

Viele Grüße
Rebecca Stahlberg

REBECCA STAHLBERG

2. Oktober 2012

Fit überwintern
geht am besten mit Kindern!
Mit dem Schlitten den Berg runter,
Danach wieder raufgerannt, ganz munter.

Im Anschluss durch den Wald spaziert,
spannend ist, was da passiert.
Spuren im Schnee
von Amsel, Hund und Reh.

Zu Hause wird dann Holz gehackt,
im Ofen ein kleines Feuer gemacht.
Zum Trinken gibt es Orangensaft,
denn das gibt der ganzen Familie Kraft.

Obst und Gemüse kommt viel auf den Teller,
dann reagieren die Abwehrkräfte schneller.
Alle sind warm eingepackt,
krank im Winter? Das wäre ja gelacht :-)

Eure Familie Hermann

LISA HERMANN

2. Oktober 2012

Kommentieren Sie diesen Artikel

Hinweis: Ihr Kommentar wird nach der Freischaltung durch die Redaktion veröffentlicht. * = Pflichtfeld. Zum Schutz vor Spam lösen Sie bitte eine kleine Rechenaufgabe.