Reisetipps rund ums Geld

Die günstigsten Reiseländer für Deutsche – und die teuersten

Familie am Strand im Urlaub

04. August 2016

Nicht bei allen Reiseländern müssen deutsche Urlauber gleich tief in die Tasche greifen. Manche sind für uns sogar überaus günstig, weil die Kaufkraft unseres Euro dort besonders hoch ist. Bei manchen ist hingegen schon der Wechselkurs so ungünstig, dass der Urlaub ganz schön teuer werden kann.

Günstige Urlaubsziele in Europa

Vor allem im Osten liegen die für Deutsche besonders preiswerten europäischen Urlaubsziele. Allen voran Polen, dort liegt die Kaufkraft eines in Deutschland verdienten Euros bei etwa 1,95 Euro, gefolgt von Ungarn mit 1,80 Euro. Auch sehr günstig für deutsche Touristen sind Tschechien (1,55 Euro) und die Slowakei (1,50 Euro).

Zwar haben diese Staaten dieselbe Währung wie Deutschland. Doch aufgrund des niedrigeren Preisniveaus, bekommen wir dort deutlich mehr für unser Geld.

Fernreisen mit Spareffekt

Spitzenreiter bei den preiswerten Zielen in Übersee ist Mexiko, hier liegt die Kaufkraft für einen in Deutschland erwirtschafteten Euro bei 1,70 Euro. Besonders günstig für deutsche Reisende ist auch Südafrika, dort liegt der Gegenwert für einen Euro etwa bei 1,55 Euro.

Natürlich muss der Flug mitbedacht werden. Wer dabei jedoch lange vorher plant und Preise vergleicht, kann sich tolle Schnäppchen sichern und eine Menge Geld sparen.

© Schlierner - Fotolia.comDie teuersten Pflaster für deutsche Touristen

Unangefochten an der Spitze der teuersten Reiseziele für deutsche Urlauber ist die Schweiz. Hier bekommen wir für unseren Euro nur einen Gegenwert von etwa 62 Cents. Seit der aufgehobenen Koppelung des Franken an den Euro im vergangenen Jahr, sind Ferien in der Alpenrepublik für viele unerschwinglich geworden. Sogar die traditionell teuren skandinavischen Länder wie Dänemark und Norwegen können da mit 73 bzw. 76 Cent nicht mithalten.

Island – seit der Fußball-Europameisterschaft vermehrt ins Interesse der Öffentlichkeit gerückt – ist ebenfalls ein teures Pflaster für Deutsche. Dort hat unser Euro nur etwa 77 Cent Kaufkraft.

Weitere Infos

Eine Vergleichstabelle über die Kaufkraft des Euros in unterschiedlichen Ländern finden Sie auf den Seiten der OECD.

Welche Erfahrungen haben Sie im Urlaub gemacht? Wo haben Sie besonders viel für Ihr Geld bekommen, wo fanden Sie es besonders teuer? Schreiben Sie es uns in einem Kommentar direkt unter diesem Beitrag.

Sabine Birk

SABINE BIRK

Unternehmenskommunikation/ Social Media bei CreditPlus


Kommentieren Sie diesen Artikel

Hinweis: Ihr Kommentar wird nach der Freischaltung durch die Redaktion veröffentlicht. * = Pflichtfeld. Zum Schutz vor Spam lösen Sie bitte eine kleine Rechenaufgabe.