Blogparade: Gibt es Mobilität?

Motorrad, Auto, Carsharing: So bewegen sich die Deutschen

CP_Motorradtrends_2014_Vorteile

22. April 2014

CreditPlus finanziert u.a. Autos, Motorräder, Roller und E-Bikes und arbeitet dabei eng mit Händlern zusammen. Daher führen wir immer wieder Umfragen rund um das Thema Mobilität durch, um stets über aktuelle Trends auf dem Laufenden zu sein.

Gerne folgen wir daher dem Aufruf von Klemens Surmann und beteiligen uns an der Blogparade des Gothaer Blogs zum Thema Mobilität.

Motorradtrends 2014

CP_Motorradtrends_2014_VorteileBeim motorisierten Zweirad steht der Spaß am Fahren noch immer an erster Stelle: 61,5 Prozent der Männer geben das als Grund für ihr Interesse am Motorrad an, bei den Frauen ist es mit 56 Prozent ebenfalls die Mehrheit. Doch Frauen betonen auch besonders die praktische Seite:

55 Prozent geben die einfache Parkplatzsuche als Kaufargument für einen Roller oder Motorrad an. 42 Prozent halten ein Zweirad für das ideale Fortbewegungsmittel in der Stadt. Immerhin neun Prozent können sich laut unserer aktuellen Umfrage das Bike als kompletten Ersatz für das Auto vorstellen.

Mittelklasse-Auto bevorzugt

CP_Infografik_Studie_Autoumwelttrends2013Bei Autos muss es nicht immer der teure Sportwagen sein: Eine Studie aus dem Jahr 2013 zeigte:

Könnten deutsche Autofahrer nach Herzenslust Geld für ein Auto ihrer Wahl ausgeben, würden sich mit 21 Prozent die meisten für ein schlichtes Mittelklassefahrzeug entscheiden. Nur 17 Prozent würden die Gunst der Stunde nutzen, um sich ein Luxusmodell wie den Jaguar zuzulegen. Noch weniger sind es bei den vermeintlichen Traumautos – lediglich 13 Prozent der Befragten entscheiden sich für einen Ferrari oder Porsche.

Elektroautos, Elektroscooter oder E-Bikes

Die Vorteile von Elektroautos, Elektroscootern oder elektrisch betriebenen Fahrrädern sind vielfältig: Die Fahrzeuge sind nahezu frei von Emissionen, sie verfügen über eine verschleißarme Technik und sie weisen extrem niedrige Betriebs- und Wartungskosten auf. Unsere Befragung ergab: 59 Prozent der Deutschen können sich vorstellen, ein Elektroauto zu kaufen.Das sind drei Prozentpunkte weniger als vor zwei Jahren. So gut die Idee vom umweltfreundlichen Elektroauto auch ist: Nur 17 Prozent der Deutschen würden sich eines anschaffen, wenn dies mit Mehrkosten verbunden wäre.

Insgesamt machen die Elektroautos nur ca. 0,2 Prozent an den gesamten Neuzulassungen aus. Zuwächse gab es außerdem vor allem bei den Firmenwagen. Schon 2012 machten Dienstwagen fast die Hälfte aller 2012 zugelassenen Elektroautos aus.

Carsharing

Ein weiterer Autoumwelttrend: Carsharing. Jeder zehnte Bundesbürger würde eher ein Gemeinschaftsauto nutzen als sich ein eigenes zu kaufen. Das Ergebnis spiegelt sich auch in den Erhebungen des Bundesverbandes Carsharing e.V. wider, wonach sich im vergangenen Jahr mit 453.000 Nutzern so viele Menschen wie noch nie für ein Carsharing-Angebot entschieden haben. „Wir gehen davon aus, dass der Anteil in den nächsten Jahren weiter steigen wird“, so Jan W. Wagner, Vorstandsvorsitzender der CreditPlus Bank.

Melanie Klagmann

MELANIE KLAGMANN


2 Kommentare

Sehr schöner Beitrag! Auch wir haben noch recht kurzfristig an der Blogparade teilgenommen (mit dem Beitrag: http://blog.tgi-partner.de/teilnahme-an-der-blogparade-gibt-es-ueberhaupt-noch-mobilitaet/). Allerdings haben wir das Thema noch etwas erweitert im Hinblick auf die Mobilität im Bereich der Finanzen. :)

Kommentieren Sie diesen Artikel

Hinweis: Ihr Kommentar wird nach der Freischaltung durch die Redaktion veröffentlicht. * = Pflichtfeld. Zum Schutz vor Spam lösen Sie bitte eine kleine Rechenaufgabe.