„Autos, Motorräder, Mountainbikes: ich liebe alles, was mich vorwärts bringt.“

Oliver Andrysiak, Gebietsleiter Süd Automotive bei CreditPlus

11. Dezember 2012

Oliver Andrysiak weiß genau, wie er sich wehren kann, wenn ihn jemand angreift. Seit rund 35 Jahren betreibt er Karate. Doch Gewalt anzuwenden liegt ihm fern.

„Wenn es mal Streit gibt, versuche ich, die Leute zu beruhigen. Das klappt meistens ziemlich gut. Überhaupt lebe ich nach dem Prinzip, nie schlechte Laune zu verbreiten und keinen Stress an mich ranzulassen“, sagt er und lächelt.

Begeistert sich für Fahrzeuge mit zwei und vier Rädern: Oliver Andysiak

Ein Faible für Fahrbares

Seit zwei Jahren arbeitet Oliver Andrysiak bei der CreditPlus Bank als Gebietsleiter Süd Automotive und betreut in Deutschland rund 300 Auto- und Motorradhändler.

Sein Einsatzgebiet ist Baden-Württemberg – von der Schweizer Grenze bis nach Karlsruhe und Stuttgart. „Stressig fand ich den Job aber bisher nicht“, sagt er, obwohl er viele Kilometer am Tag zurücklegen muss.

Denn seine zweite Leidenschaft gilt allen zwei- und vierrädrigen Fahrzeugen. „Da lag es für mich auf der Hand, etwas mit Autos und Motorrädern zu machen“, erklärt er. Mit 18 machte er eine Ausbildung als Autohandelskaufmann. Später folgten Anstellungen bei Fiat, Porsche und Maserati, bis er schließlich ins Bankgeschäft wechselte. „Von dort ging es zu einem großen Mitbewerber von CreditPlus. Vor zwei Jahren habe ich dann hier angefangen“, sagt er zufrieden.

Der Karatelehrer gibt Kurse

Dass er nebenbei Karatemeister ist, wissen nur wenige seiner Kollegen. Ein bis zwei Mal in der Woche unterrichtet der 43-jährige Kinder zwischen zehn und 14 Jahren im Verein. „Und ein bis zwei Mal im Jahr gebe ich Selbstverteidigungskurse in Zusammenarbeit mit der Polizeidirektion Karlsruhe“, fügt er hinzu.

Fahrradfahren mit der Familie

Oliver Andrysiak, Gebietsleiter Süd Automotive bei CreditPlus

Soweit es sein Job zulässt, steigt Oliver Andrysiak so oft wie möglich auf das Fahrrad. „Nach der Arbeit und am Wochenende gehe ich viel Rad fahren. Dann kommen meine Frau und mein Sohn mit“, sagt er. Sein Dreijähriger könne zwar noch nicht selbst in die Pedale treten, die Touren – angehängt an Papas Sattel – machen ihm aber trotzdem Spaß.

Weitere Protraits von CreditPlus-Mitarbeitern

„Ich bin ein afrikanischer Schwabe.“

„Ich liebe Herausforderungen“

 

Sandra Hilpert

SANDRA HILPERT

Leiterin Unternehmenskommunikation bei CreditPlus


Kommentieren Sie diesen Artikel

Hinweis: Ihr Kommentar wird nach der Freischaltung durch die Redaktion veröffentlicht. * = Pflichtfeld. Zum Schutz vor Spam lösen Sie bitte eine kleine Rechenaufgabe.